DAZ aktuell

Stoff-Ahnis neues Vorstandsmitglied

Wahl im GKV-Spitzenverband

bro/ral | Im GKV-Spitzenverband hat ein Personalwechsel stattgefunden. Neues Vorstandsmitglied ist Stefanie Stoff-Ahnis. Der langjährige Vize-Chef des Verbandes, Johann-Magnus von Stackelberg, hat den Verband verlassen, seinen Posten übernimmt Gernot Kiefer.
Foto: GKV-Spitzenverband

Stefanie Stoff-Ahnis übernimmt unter anderem den Arzneimittelbereich. An der Spitze des GKV-Spitzenverbandes steht sie nun offiziell als drittes „Vorstandsmitglied“. Die 43-jährige Juristin hat zuvor in der AOK Nordost Karriere gemacht: Nach ihrem Studium arbeitete sie zunächst einige Jahre bei einer Gesellschaft für Intensivpflege, wechselte dann zum Bundesverband privater Anbieter ambulanter Dienstleistungen, um 2006 ihre erste Führungsposition in der AOK Nordost anzunehmen. Nach 2016 verantwortete sie als Mitglied der AOK-Geschäftsleitung das Ressort Versorgung.

Stoff-Ahnis sagte anlässlich der Amtsübernahme: „Wir befinden uns in einer hochspannenden Zeit für das Gesundheitswesen, die uns erhebliche Chancen eröffnet. Ich freue mich, gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen Dr. Doris Pfeiffer und Gernot Kiefer weiterhin nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Es ist mir wichtig, die zukünf­tige Versorgung der gesetzlich Versicherten in Deutschland sektorenübergreifend und bedarfsorientiert zu gestalten. Eine herausragende Bedeutung kommt dabei der Digitalisierung zu, deren Möglichkeiten wir im In­teresse der Patienten nutzen wollen.“ |

Das könnte Sie auch interessieren

Interview mit GKV-Vorstand Stefanie Stoff-Ahnis

„Der Versandhandel ist kein ‚Fremdkörper'“

Stefanie Stoff-Ahnis soll Stackelberg folgen

Wechsel an der GKV-Spitze

Wettbewerb, Verwaltungskosten, Fusionen – welche Veränderungen wird es im Krankenkassensystem geben?

„Auf mittlere Sicht wird nicht allzu viel passieren“

Honorargutachten umsetzen, Höchstpreise einführen

Kassen: Lieber Versender-Verträge als höheres Apotheken-Honorar

Drittes kassenübergreifendes Open-House-Verfahren gestartet

AOK Nordost schreibt Zytos aus

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.