Rezension

Medizin trifft Pharmazie

Medizinisches Wissen für die Beratung in der Apotheke aufbereitet

Nach mehr als zehn Jahren erscheint mit der 4. Auflage des Handbuchs „Medizin für Apotheker“ eine wesentlich überarbeitete Neuauf­lage mit vielen überaus gelungenen Neuerungen, die grundlegende Aspekte zu den Krankheitsbildern, der Diagnostik und der Standardtherapie leicht zugänglich vermitteln und zusätzlich viele wertvolle Hinweise für die Beratungspraxis in der Apotheke bieten.

Das umfassende Handbuch ist sehr klar in die verschiedenen Disziplinen der Inneren Medizin, Neurologie, Psychiatrie, Urologie und Andrologie, Gynäkologie, Dermatologie, Geriatrie, Ophthalmologie und HNO gegliedert und behandelt also die Krankheiten der Organsysteme systematisch und gut auffindbar. Den Abschluss bildet das Kapitel zur Pädiatrie, das neben den häufigen Kinderkrankheiten auch einen Einblick in seltenere aber relevante Erkrankungen bei Kindern mit den besonderen Aspekten der Diagnostik und pharmakotherapeutischen Behandlung bei den kleinen Patienten bietet. Diese Abgrenzung macht Sinn, da sich die Erkrankungsbilder bei Neugeborenen und Kindern noch einmal deutlich von den Krankheiten der Erwachsenen unterscheiden und es sich hier eben um ganz besondere Patienten handelt.

Neuer Herausgeber der 4. Auflage ist Prof. Dr. Thomas Herdegen, Facharzt für Pharmakologie und Toxikologie aus Kiel und der Apothekerschaft durch seine vielfältigen Beiträge bei Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen sowie die „Pharmako-logisch!“-Reihe in der Deutschen Apotheker ­Zeitung bestens bekannt. Gestützt auf ein bewährtes und erweitertes Autorenteam, gespickt mit Experten aus den jeweiligen Fachdisziplinen, ist es in der Neuauflage hervorragend gelungen, die Erkrankungsbilder und zugehörige Therapieoptionen sehr zugänglich und griffig darzustellen, vielfach mit direktem Bezug zur Beratungspraxis. Hier gelingt in unnachahmlicher Weise die Verbindung zwischen Medizin und Pharmazie, die so wichtig ist für das Verständnis und die umfassende Beratung und Betreuung der Patienten.

Erleichtert wird die Orientierung dadurch, dass die Kapitel im gesamten Handbuch ähnlich strukturiert sind. Zunächst werden kurz Anatomie und Physiologie des Organsystems dargestellt, gefolgt von der Charakterisierung der Krankheitsbilder mit der Pathophysiologie, der Klinik und Diagnostik sowie den Angaben zur Standardtherapie. Dabei sind den häufigen und wichtigen Erkrankungen ausführlichere Beschreibungen der Krankheitsentwicklung und der Erkrankungsstadien gewidmet, begleitet von anschaulichen Grafiken und Tabellen. Hier ist die Handschrift des neuen Herausgebers deutlich erkennbar, denn insbesondere in den ausführlich neu bearbeiteten Kapiteln sind die schematischen Abbildungen zur Pathophysiologie, zur Wirkung der Arzneistoffe und die Tabellen zur Pharmakotherapie sehr anschaulich gestaltet und übersichtlich gegliedert. So gelingt das schnelle Erfassen auch komplexer Zusammenhänge und Regelkreisläufe, und man kann sich schnell einen breiten Überblick über die Standardtherapie verschaffen. Besonders gelungen sind die zahlreich eingefügten Merkkästchen und konkrete Hinweise für die Beratung in der Offizin. So werden wichtige Teilaspekte fast beiläufig eingestreut, die das Wissen erweitern und unmittelbar in die Beratungspraxis einfließen können. Dieser Stil und das Erscheinungsbild der grundlegend neu gestalteten Kapitel sollte unbedingt in weiteren Auflagen weitergeführt und hier und da auch mit weiteren Fallbeispielen unterlegt werden.

Medizin für Apotheker

Handbuch für die Beratungspraxis

Thomas Herdegen (Hrsg.)

4., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage, XXIV, 808 S., 304 farb. Abb., 164 farb. Tab., 19,3 × 27,0 cm, gebunden, 129,00 Euro ISBN 978-3-8047-3484-5

Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart 2019

Einfach und schnell bestellen

Deutscher Apotheker Verlag, Postfach 10 10 61, 70009 Stuttgart
Tel. 0711 – 25 82-341, Fax: 0711 – 25 82-290
E-Mail: service@deutscher-apotheker-verlag.de
oder unter www.deutscher-apotheker-verlag.de

Die Neuauflage „Medizin für Apotheker“ ist hervorragend gelungen und bietet die Möglichkeit, häufige und weniger häufige Erkrankungen mit hoher Relevanz für die Beratungspraxis nachzuschlagen und sich einen Überblick über Diagnostik, Verlauf und Standardtherapie zu verschaffen. Das gelingt sehr leicht, man wird durch Erscheinungsbild und den Schreibstil regelrecht in die Kapitel hineingezogen und kann sich für die Beratung recht schnell einen Überblick verschaffen, aber sich auch umfassender informieren und nebenbei wichtige Tipps für den Beratungsalltag mitnehmen. Das Handbuch ist also unbedingt für die Beratungspraxis in der Offizin zu empfehlen, bietet aber auch für Studierende der Pharmazie im Hauptstudium und Praktikum wertvolle Orientierung für die Themengebiete Krankheitslehre und Pharmakotherapie. |

Prof. Dr. Carsten Culmsee
 Institut für Pharmakologie und Klinische
Pharmazie der Philipps-Universität Marburg

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Muss für eine umfassende pharmakologische Ausbildung

Was den „Mutschler“ so besonders macht

Kompaktlehrbuch bietet Fachwissen für Studium und Praxis

Geballte Pharmakologie

7. Auflage der „Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie des Menschen“

Der neue TMV – ein „must have“

Ein Muss für AMTS-Manager, ATHINA-Apotheker und Anhänger der Medikationsanalyse!

Der Patient im Fokus

Sanofi Consumer Health Care stellt neue Datenbank für Fachkreise vor

Hilfe für die evidenzbasierte Beratung

Hilfe durch Musterhandbücher

Der schnelle Weg zum QMS

Schneller Überblick über die leitliniengerechte Therapie

Für die interprofessionelle Zusammenarbeit

Neuauflage der „Biogenen Arzneimittel“

Das Lehrbuch der pharmazeutischen Biologie

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.