Porträt

Es war Liebe auf den zweiten Blick

Magdalene Linz – die Apothekerin, die Politikerin, der Mensch

Von Peter Ditzel | Ihr beruflicher Lebensweg ist nicht alltäglich: von der angestellten Apothekerin in die Selbstständigkeit mit zwei Apotheken, von der Vorsitzenden der Apothekengewerkschaft zur Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachsen und der Bundesapothekerkammer. Das schafft man nur, wenn man willens- und durchsetzungsstark ist, ein großes Maß an Kommunikationsfähigkeit besitzt, gut vernetzt ist, positiv auf Menschen zugeht, sich mit ihnen auseinandersetzt und dabei glaubwürdig und authentisch bleibt – und vor allem nie die Bodenhaftung verliert. Dabei war die Pharmazie nur die Liebe auf den zweiten Blick, wie Magdalene Linz in unserem Gespräch verrät.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.