DAZ aktuell

PTA startet Petition

Für eine längere PTA-Ausbildung

cn/ral | PTA Martin Seipt findet den aktuellen Gesetzentwurf zur Reform des PTA-Berufes indiskutabel. Er hat daher bei openpetition.org eine Petition für eine Verlängerung der Ausbildung und eine Weiterentwicklung des PTA-Berufes eingereicht.
Foto: openpetition.org

Der kürzlich veröffentlichte Entwurf zur Reform des PTA-Berufs bringt auch Veränderungen in der PTA-Ausbildung mit sich. Die von mehreren Seiten geforderte Ausbildungsverlängerung von 2,5 auf 3 Jahre wird darin allerding abgelehnt. PTA Martin Seipt aus Dresden findet das nicht richtig und hat auf openpetition.org eine Petition für eine Verlängerung der Ausbildung und eine Weiterentwicklung des PTA-Berufes eingereicht.

Für eine funktionierende Gesundheitsversorgung stellt er darin „fünf Kernforderungen“. Die PTA-Ausbildung müsse integraler Bestandteil des Projektes „Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe des BMG“ werden, Schulgeldfreiheit und Ausbildungsvergütung müssten „umgehend berücksichtigt“ werden. Die Ausbildungsdauer soll auf drei Jahre verlängert werden, damit der „erforderliche Kompetenzerwerb für die Berufsausübung“ gesichert und Ausbildungsabbrüche vermieden werden. Die Ausbildung soll in einem Wechsel von theoretischen und praktischen Teilen erfolgen. Weiterbildungsmöglichkeiten sollen künftig gesetzlich geregelt und bundesweit angeboten werden ebenso wie eine leistungs­gerechte Vergütung. |

Das könnte Sie auch interessieren

DAZ.online-Umfrage zeigt: Der Apotheker Light ist nicht gewünscht

Was halten Apotheker von PTA-Vertretungsbefugnissen?

Stellungnahme zu BAK-Vorschlägen

ADEXA für dreijährige PTA-Ausbildung

Zum Referentenentwurf für ein PTA-Reformgesetz

ABDA will die PTA kleinhalten

50 Jahre PTA-Gesetz – die größte Berufsgruppe in der Apotheke feiert Geburtstag

Hoch soll sie leben!

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.