Aus der Hochschule

#BVTannaSpree

Bundesverband der Pharmaziestudierenden hat getagt: Wahlen, AG-Arbeit und jede Menge Spaß

Traditionell fand am Vatertags-Wochenende die Bundesverbands­tagung (BVT) des Bundesverbandes der Pharmaziestudierenden in Deutschland e. V. (BPhD) statt. Dieses Mal waren die Delegierten vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2019 von der Fachschaft Berlin eingeladen worden.
Foto: BPhD e. V.
Teilnehmer der Podiumsdiskussion mit Präsident Max Willie Georgi (r.) und Aleksandar Milosevic, Beauftragter für Bildung und Tagung (l.), vorn v. l. Benjamin Rohrer (Moderator, Chefredakteur DAZonline), Heike Gnekow (Inhaberin der Privilegierten Adler­apotheke, Hamburg), Sylvia Gabelmann (als einzige Apothekerin für DIE LINKE im Bundestag), Dr. Kerstin Kemmritz (Präsidentin der Berliner Apothekerkammer, h. l.), Constantin Hauser (Beauftragter für Gesundheitspolitik, h. r.)

Ein Hauptpunkt einer jeden Delegiertenversammlung sind die Anträge der Fachschaften und des Vorstands. Bei dieser BVT wurden jedoch nicht nur neue Anträge behandelt, sondern auch einige, die bei der vergangenen BVT in Jena vertagt wurden. Dazu wurden Ausschüsse eingeführt, in denen bestimmte Anträge bereits in einem kleineren Kreis besprochen wurden. Durch diese Vorgehensweise wurde im „großen“ Plenum einiges an Zeit gespart.

Zwei große Themen waren die Umstrukturierung des Vorstandes und die Stimmzahlverteilung bei einer Delegiertenversammlung. Zur Umstrukturierung des Vorstands hatte dieser einen Antrag mit einem neuen Konzept gestellt, zu dem als Reaktion bereits im Vorfeld der BVT ein Dringlichkeitsantrag gestellt wurde. Dieser sah vor, dass sich ein Ausschuss, bestehend aus Delegierten, Vorstandsmitgliedern und dem Ehrenausschuss, eine Umfrage zur Vorstands- und Vereinsstruktur erstellt und anhand der Auswertung ein neues Konzept erarbeitet. Nach einiger Diskussion und ein paar kleineren Änderungen an diesem Antrag wurde er angenommen und die drei Delegierten auch schon auf der BVT gewählt. Der Vorstand und der Ehrenausschuss werden in Kürze noch je ein Mitglied entsenden, damit ist der Ausschuss komplett.

Wahlen

Neben Personalwahlen gab es die Wahlen zu den Austragungsorten der übernächsten BVT und des PharmaWeekends im Sommer. Es ergab sich, dass die 128. BVT in Kiel stattfinden wird. Um die Ausrichtung des 18. PharmaWeekends hatten sich die Fachschaften München und Marburg beworben, Marburg machte das Rennen um das PharmaWeekend 2020.

Nicht nur die Vorstandsstruktur soll sich in Zukunft verändern, auch der Vorstand stand vor personellen Änderungen. Turnusmäßig standen auf der BVT auch die Wahlen des Ehrenausschusses auf der Tagesordnung: Karsten Wabbel und Franziska Möllers wurden beide ein weiteres Mal gewählt. Alicia Trendle komplettiert das Trio als neues Mitglied. Des Weiteren wurden sowohl der Präsidentenposten als auch der des Generalsekretärs neu besetzt. Laura Weiß aus Würzburg, bis 30. Juni 2019 Beauftragte für Internes, ist ab 1. Juli 2019 Präsidentin des BPhD e. V., Claudio de Santis aus Tübingen wird ihr als neuer Generalsekretär zur Seite stehen. Neue Beauftragte für Public Relations ist Jacqueline Siekiera aus Freiburg. Das Amt des Beauftragten für Jungpharmazeuten bleibt bei Mandy Schneider, Frankfurt, und Deanna Hoppe aus Kiel wird die Nachfolge als Beauftragte für Internes antreten. Ilias Essaida aus Berlin ist Beauftragter für Gesundheitspolitik, Svea Tschürmann aus Münster hat das Amt der Beauftragten für die Pressearbeit inne.

Da die Amtsperiode zum letzten Semester schon geändert wurde, werden alle neuen Vorstandsmitglieder ihre Arbeit zum 1. Juli 2019 aufnehmen.

Workshops, ­AG-Arbeit und ­Rahmenprogramm

Jeder Delegierte konnte frei zwischen den bei der BVT angebotenen Workshops wählen. Neben einem Kommunikationsworkshop gab es auch ein Training zum Thema Zeitmanagement von Max Willie Georgi (Präsident des BPhD e. V.). Außerdem trafen sich die AG Zukunft, geleitet von Niklas Baltz, und die AG Gesundheitspolitik, geleitet von Constantin Hauser. Ein sehr etabliertes Forum durfte natürlich nicht fehlen – das Fachschaftendiskussionsforum, welches von Laura Weiß geleitet wurde. All diese Ange­bote wurden gut besucht und brachten unter anderem auch neue Themen und Richtungen auf.

Das Rahmenprogramm umfasste neben einem gemeinsamen Buffet in der „Eierschale“ und einem gemütlichen Abend im Fischtalpark auch eine unvergessliche Party in der OC-Bibliothek. Außerdem gab es die traditionelle Versteigerung für einen guten Zweck. Diese brachte insgesamt eine stolze Summe von 1750 Euro für „Apotheker ohne Grenzen“.

Zwei weitere spannende Punkte waren der Beratungswettbewerb Patient Counselling Event (PCE) und die Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft der öffentlichen Apotheke“. Diese ergab, dass die öffentliche Apotheke um einen Wandel nicht herumkommen wird und die Apotheker von morgen logischerweise auch nicht. Fazit: Wichtig ist, dass die Studierenden ihre Stimme erheben und der BPhD e. V. diese so gut es geht vertritt unter dem Motto „mitmischen statt nur mörsern“. |

Quelle: BPhD e. V.

Der BPhD bedankt sich herzlich bei den Unterstützern der 126. Bundesverbandstagung und der Verbandsarbeit: Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Deutsche Ärzte Finanz, Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG, Noweda Apothekergenossenschaft eG, Wirkstoffprofile, ABDA e. V., Ravati Seminare GmbH, Deutscher Apotheker Verlag, Apothekerkammer Berlin, Aristo Pharma GmbH, Dr. Falk Pharma GmbH, Pensatech Pharma GmbH, Rolf Rissel GmbH, Treuhand Hannover GmbH Steuerberatungsgesellschaft, DPhG Landesgruppe Berlin, Ernst-Reuter-Gesellschaft der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Freien Universität Berlin e. V., Berliner Apotheker-Verein – Apotheker-Verband Berlin (BAV) e. V. und GEDA GmbH

Außerdem geht ein herzlicher Dank an die Fachschaft Berlin für die Aus­richtung dieser tollen Sommer-BVT!

Das könnte Sie auch interessieren

122. Tagung des BPhD in Greifswald

Direkt am Meer!

Aktive Pharmaziestudierende fordern bessere Zusammenarbeit der Heilberufler

120. BVT in Bonn

Zur 125. Bundesverbandstagung des BPhG e. V. in Jena wird der Verein 70

Jubiläum des BPhD e. V.

Bundesverband der Pharmaziestudierenden

Neue BPhD-Präsidentin kommt aus Leipzig

16. PharmaWeekend in Tübingen widmete sich der Entwicklungs- und Katastrophenpharmazie

Global Health nicht ohne Apotheker

Bundesverbandstagung der Fachschaften Pharmazie

Studierende diskutieren Rx-Versandverbot

Die BVT in Tübingen war ein Erlebnis

„Eine super Verbandstagung!“

Bundesverband der Pharmaziestudierenden strebt Studienreform an

Das Studium muss sich grundlegend ändern

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.