Adexa-Info

Sie haben die Wahl: nutzen Sie sie!

Kammerwahlen (nicht nur) in Westfalen-Lippe

Im Kammerbezirk Westfalen-Lippe sind die Wahlen zur neuen Kammer­versammlung bereits angelaufen; die Apothekerkammer Nordrhein zieht jetzt nach. ADEXA plädiert für eine starke Interessenvertretung gerade auch der angestellten Apothekerinnen und Apotheker.

„Berufspolitisches Engagement ist unverzichtbar, wenn man positive Veränderungen im Sinne der Apothekenangestellten anstoßen will“, kommentiert ADEXA-Vorstand Andreas May. „Ich finde es toll, wenn sich approbierte Kolleginnen und Kollegen in ihrer Freizeit für die Interessen des eigenen Berufsstandes und der öffentlichen Apotheken einsetzen. Und natürlich freut es mich besonders, wenn ADEXA-Mitglieder auf Kammerebene aktiv sind oder werden!“

Genauso wichtig sei aber auch die Teilnahme als Wählerin bzw. Wähler, so May. „Bitte unterstützen Sie die Kandidatinnen und Kandidaten, die sich für Mitarbeiterinteressen stark machen wollen. Das ist wichtig, damit die Apothekenangestellten sowohl in den Kammern als auch beim alljähr­lichen Deutschen Apothekertag gut repräsentiert sind.“ |

sjo

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Unsere „Apothekenwelt“ wird sich weiter verändern – ob wir es wollen oder nicht! Die Anzahl der Apotheken sinkt stetig, der Anteil der Filialen steigt und immer weniger Männer ergreifen diesen Beruf. Dies hat zur Folge, dass mittlerweile in Westfalen-Lippe knapp 50% der Inhaber und sogar über 85% der Angestellten in Apotheken Frauen sind (Stand 2017, Zahlen + Fakten auf www.akwl.de).

In der aktuellen Kammerversammlung Westfalen-Lippe ergibt sich ­allerdings ein ganz anderes Bild: Die Mehrheit der Mitglieder gehört zur Gruppe der Inhaber und ist männlich. Diese Diskrepanz sollte sich in den nächsten Jahren ausgleichen! Zur Realisierung dieser Pläne hat die Liste „Aktive Apotheker*innen Westfalen-Lippe“ (AAWL) zahlreiche neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für die diesjährige Kammerwahl gewinnen können. Wir von der AAWL fordern unter anderem, mehr mutige Frauen in die Kammer­politik und in den Kammervorstand zu wählen! Auf der anderen Seite garantiert nur eine wirtschaftlich starke Apotheke sichere Arbeitsplätze und faire Gehälter. Deshalb setzen wir uns für eine grundlegende Strukturreform der ABDA ein, um wieder selbst­bewusst und kraftvoll die eigene Zukunft gestalten zu können.

Das ehrenamtliche Engagement für einen Beruf, den man mit Leib und Seele gerne ausübt, und der Blick hinter die Kulissen der Kammerpolitik haben mich in den letzten zehn Jahren positiv begleitet und es würde mich freuen, wenn wir mehr angestellte Kolleginnen und Kollegen für unsere Listen­arbeit gewinnen können!

Bitte unterstützen Sie die Aktiven Apotheker*innen bei dieser wich­tigen Arbeit und schenken Sie uns Ihr Vertrauen! Machen wir uns gemeinsam auf den aktiven Weg der vielen Veränderungen – wählen Sie die AAWL!

Kollegiale Grüße sendet

Stefanie Hering

Zur Person

Foto: Artfotos Martin Urner
Stefanie Hering

Stefanie Hering ist PTA und Apothekerin, lebt in Dortmund und arbeitet nach ihrer Elternzeit wieder in Teilzeit in einer Apotheke in Dortmund. Während ihrer Zeit als Filialleiterin wurde sie 2009 Mitglied der Kammerversammlung Westfalen-Lippe und Mitglied im Weiterbildungsausschuss.

Kurze Zeit später trat sie der Gewerkschaft ADEXA bei, um bei Fragen und wichtigen Entscheidungen in dieser Position fundierte und rechtskräftige Antworten zu erhalten.

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)