... auch DAZ noch

Zitate der Woche

„Mit der bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml und der Bayerischen Landesregierung sieht die BLAK in dem Verbot des Versandhandels mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln nach wie vor die ‚1A-Lösung‘ zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheke.“

Auszug aus einem Handzettel der BLAK für die Kammer-Delegierten, der als Argumentationshilfe gegenüber der Politik dienen soll

· · ·

„Arzneimittelreimporte sind weder ökonomisch noch medizinisch notwendig und bringen ein Sicherheitsproblem.“

SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach; bei einer Presseveranstaltung

· · ·

„Zur Freiheit in einer offenen Gesellschaft gehört auch dazu, dass der andere mich nicht unnötig gefährdet. Und wenn es eine Impfung gibt, diese aber nicht angewandt wird, dann ist das eben eine un­nötige Gefährdung.“

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zur von ihm geforderten Masern-Impfpflicht; auf einem CDU-Landesparteitag in Berlin

· · ·

„Die Aufweichung des Botendienstes in Richtung Versandhandel ist so nicht hinnehmbar, unter Umständen braucht es dann gar keine Apotheke mehr?“

Ronald Schreiber, wiedergewählter Präsident der Landesapothekerkammer Thüringen, warnt vor den geplanten Regelungen zum Botendienst; bei der Kammerversammlung

Das könnte Sie auch interessieren

Boni-Deckel, Preisbindung, Apothekenhonorar

Bayerns Apothekerkammer lehnt den Spahn-Plan ab

Bayerns Gesundheitsministerin setzt sich weiterhin für das Rx-Versandverbot ein

Apotheken unbedingt erhalten

Forderung der Bayerischen Landesapothekerkammer

Botendienste als Kassenleistung definieren

Was bedeutet die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts?

Versanderlaubnis umfasst auch lokale Rezeptsammlung und Botendienst

BVerwG-Urteil zur Lokalen Rezeptsammlung

BLAK: Rezeptsammelstellen haben weiterhin ihre Berechtigung

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.