DAZ aktuell

FDP ändert Meinung zu impfenden Apothekern

Positionspapier sieht stärkere Einbindung in das Thema Impfen vor

bro/ral | Die FDP-Bundestagsfraktion fordert eine „konzertierte Aktion“ Impfen statt einer Impfpflicht. Das geht aus einem Positionspapier hervor, das die Liberalen zur geplanten Masernimpfpflicht vorgelegt haben. Im Rahmen von Modellversuchen kann sich die FDP demnach auch vorstellen, dass Apotheker stärker in das Thema Impfen eingebunden werden. Bislang sah die Partei Impfungen in der Apotheke eher kritisch.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.