Foto: Sebastian Kaulitzki – stock.adobe.com

Darmerkrankungen

Chronisch entzündet

Wissenswertes zur Therapie von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Der 19. Mai steht im Zeichen des Darms, denn seit 2010 findet an diesem Datum der Welt-CED-Tag statt. Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) können jeden zwischen früher Kindheit und dem Rentenalter treffen. Dementsprechend kann die Erkrankung ganz unterschiedlich verlaufen. Die Lebensqualität ist vermindert, je nach Schwere der Erkrankung sind die Patienten in ihrem Alltag stark belastet. Eine frühe Diagnostik und Therapie sind notwendig, um schnell und gezielt Schädigungen der Darmschleimhaut zu mini­mieren. Eine pharmazeutisch maßgeschneiderte Betreuung hat bei der individualisierten Therapie eine große Bedeutung. | Von Dirk Keiner

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.