DAZ aktuell

Spahn will PTA eigenständiger machen

Referentenentwurf für ein PTA-Reformgesetz

BERLIN (ks) | Keine zwei Wochen nachdem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Referentenentwurf für sein „Apotheken-Stärkungsgesetz“ präsentiert hat, legt er einen Entwurf für die PTA-Reform nach. Damit will er den PTA-Beruf stärken und aufwerten. Der Assistenzberuf soll mehr Befugnisse erhalten und die Beaufsichtigung durch Apotheker gelockert werden. Eine Verlängerung der Ausbildung hält das Ministerium hingegen nicht für nötig, sehr zur Enttäuschung von BVpta und Adexa.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.