... auch DAZ noch

Zitate der Woche

„Es leuchtet überhaupt nicht ein, warum Krankenkassen großen wie kleinen Apotheken und Apothekenunternehmen gleich hohe Vergütungen für ihre Leistungen zahlen, wenn deren Kostenstrukturen doch ganz unterschiedlich sind.“

Kordula Schulz-Asche, Grünen-Politikerin; die Grünen-Bundestagsfraktion hat andere Vorstellungen von der Reform im Apothekenmarkt als der Bundes­gesundheitsminister

· · ·

„Die Beratungsleistung wird durch Digitalisierung nicht überflüssig.“

Medizin-Ethiker Professor Giovanni Maio; beim Sächsischen Apothekertag

· · ·

„Ich kann mir auch vorstellen, dass da fünf Euro mehr drin sind.“

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt hofft, dass bei den Dienstleistungen kein Deckel bei 150 Millionen Euro gesetzt ist; beim Sächsischen Apothekertag

· · ·

„Richtig ist, dass Apotheken das bezahlt bekommen sollen, was sie einzigartig macht. Das meiste tun sie schon heute. Nur, niemand will es wahrhaben. Erst nach der Anerkennung dessen kann eine Richtung stimmen oder es gilt ein anderes Ziel.“

Kommentar von Reinhard Rodiger zum DAZ.online-Beitrag „Sächsischer Apothekertag: Apotheker brauchen moralische und ökonomische Anerkennung“

· · ·

„Das Ganze ist ein DoMo-Stärkungsgesetz.“

Kommentar von Anita Peter auf DAZ.online zum aktuellen „Tagebuch“ und der Diskussion über das Apothekenstärkungsgesetz

Das könnte Sie auch interessieren

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Ein Stimmungsbild zum Deutschen Apothekertag 2014 in München

Protest oder Annäherung?

Interview Peter Froese (Apothekerverband Schleswig-Holstein)

„Die Jamaika-Koalition funktioniert bei uns erstaunlich reibungslos“

CSU beschließt Bayernplan mit Rx-Versandverbot – Grüne diskutieren in Freiburg mit Apothekern

Apotheken als Wahlkampfthema

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.