Wirtschaft

Wirtschaftsticker

Fresenius sieht 2019 als „Übergangsjahr“ an

Für das durchwachsene Jahr 2018 meldet der Medizinkonzern Fresenius SE einen Umsatz von 33,5 Milliarden Euro (+6 Prozent) und ein Ergebnis von 1,87 Milliarden Euro (+4 Prozent). Nach einer Stagnation 2019 soll zwischen 2020 und 2023 ein jährliches Umsatzwachstum von vier bis sieben Prozent erreicht werden. Das Konzernergebnis soll zwischen fünf bis neun Prozent zulegen. (Fresenius, 20.02.2019)

Weleda: Naturkosmetik stärker als Arzneimittel

Die Weleda AG, Hersteller für ganzheitliche Naturkosmetik und anthroposophische Arzneimittel, meldet für 2018 ein Umsatzwachstum von 4,7 Prozent, wechselkursbereinigt. Bei der Naturkosmetik erhöhte sich der Umsatz um 6,7 Prozent auf rund 308 Mio. Euro. Bei den Arzneimitteln lag der Umsatz mit rund 105 Mio. Euro 0,6 Prozent unter Vorjahresniveau. (Weleda, 15.02.2019)

Bayer erhält Rechte an zwei Loxo-Krebsmitteln

Der US-Pharmakonzern Eli Lilly hatte im Januar den Krebsspezialisten Loxo Oncology für acht Milliarden Dollar von der Bayer AG übernommen. Nun teilte der Leverkusener Konzern mit, dass er seine Option auf der Grundlage einer Bestimmung zum Kontrollwechsel in der Kooperationsvereinbarung mit Loxo Oncology ausgeübt hat und die Verantwortung für die globale Entwicklung und Vermarktung von Larotrectinib und LOXO-195 übernehmen wird. (Bayer, 15.02.2019)

Teva senkt Umsatz- und Gewinnerwartungen 2019

Das Multiple-Sklerose-Arzneimittel Copaxone® (Glatirameracetat) des israelischen Generikakonzerns Teva erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von 1,76 Milliarden Dollar, ein Minus von 44 Prozent gegenüber 2017. Die zunehmende generische Konkurrenz für Tevas Blockbuster trübt den Geschäftsausblick des Konzerns für 2019. Aktuell rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz zwischen 17 und 17,4 Milliarden Dollar, bislang wurden 18 Milliarden Dollar vorausgesagt. Nun soll mit dem Migränemittel Ajovy® (Fremanezumab) ein Umsatz von 150 Millionen Dollar erzielt werden und Teva 2020 wieder Wachstum bescheren. (Teva, 15.02.2019)

Das könnte Sie auch interessieren

Kooperation in den USA

Bayer stärkt die Onkologie-Sparte

Milliardenschwere Investition in Krebstherapie

Bayer stärkt Pharma

Loxo Oncology soll das Produktportfolio stärken

Eli Lilly kauft Bayer-Partner

Geschäftsbericht 2014

Weleda AG bleibt auf Wachstumskurs

Weleda schließt erfolgreiches Geschäftsjahr ab

Auf Wachstumskurs

Generische Konkurrenz für Copaxone

Teva senkt Umsatz- und Gewinnerwartungen für 2019

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.