Gesundheitspolitik

Securpharm: Wann die Abgabe trotz Fehlalarm möglich ist

Securpharm und ABDA informieren die Apotheken über Handlungsoptionen

BERLIN (ks) | Seit vergangenem Samstag sind in fast ganz Europa die EU-Vorgaben zum Fälschungsschutz anzuwenden. Das heißt: Seit dem Stichtag 9. Februar 2019 dürfen pharmazeutische Unternehmer verschreibungspflichtige Arzneimittel sowie rezeptfreie Omeprazol-Hartkapseln nur noch mit zwei Sicherheitsmerkmalen in den Verkehr bringen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk