Gesundheitspolitik

DocMorris-Quittungen für Privatversicherte vor Gericht

Urteil des Oberlandesgerichts Naumburg im Berufungsverfahren wird Ende Oktober erwartet

BERLIN (ks) | Verlieren Rx-Boni von EU-Versendern an Privat­versicherte bald ihren Reiz? Das dürfte der Fall sein, wenn die Kunden diese geldwerten Vorteile an ihre Versicherung durchreichen müssten. Ende Oktober will das Oberlandesgericht Naumburg entscheiden, ob DocMorris Quittungen an PKV-Versicherte ausstellen darf, die zur Vorlage bei der Versicherung ­genutzt werden, aber Arznei­mittelkosten ausweisen, die in dieser Höhe tatsächlich nicht ­geleistet wurden.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.