Gesundheitspolitik

10.000 Euro Ordnungsgeld für DocMorris

Hinweis auf niederländischen Sitz nicht deutlich genug

BERLIN (bro/ks) | Das Landgericht Berlin hat ein Ordnungsgeld in Höhe von 10.000 Euro gegen DocMorris verhängt. Der Grund: Der niederländische Versender verstößt gegen ein Urteil, das der Verband Sozialer Wettbewerb im Jahr 2013 gegen ihn erwirkt hat. Es geht um die Aachener Postfachadresse, die DocMorris nach wie vor prominent auf Bestellscheinen angibt, während der tatsächliche Sitz im niederländischen Heerlen nur mit Spürsinn aufzufinden ist.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.