Gesundheitspolitik

ABDA empfängt Bühler

Fachgespräch statt Presse- oder Fototermin

bro/eda | Der 20-jährige Pharmaziestudent Benedikt Bühler hat mit seiner Petition zum Rx-Versandverbot in der vergangenen Woche einen großen Erfolg verbuchen können. Die rund 400.000 gültigen Unterschriften übergab er symbolisch einem Abteilungsleiter des Bundesgesundheitsministeriums. Auch einen Vertreter der ABDA wollte Bühler bei seiner Berlin-Reise treffen. Doch öffentlich will sich die Standesvertretung nicht mit ihm präsentieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.