Gesundheitspolitik

8500 Apotheken haben die App

TRAUNSTEIN (cha) | Bei der Patienten-App des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) haben sich laut Mitteilung der ABDA aktuell schon 8500 und damit knapp 44 Prozent der rund 19.400 Apotheken in Deutschland angemeldet.

Die Patienten-App soll es Patienten zukünftig ermöglichen, E-Rezepte vom Arzt entgegenzunehmen, einzusehen und zur Apotheke ihres Vertrauens zu transportieren. Damit soll gewährleistet sein, dass die Patienten nicht gesteuert oder beeinflusst werden, sondern ihr Recht auf freie Apothekenwahl wahrnehmen können – und das ohne Werbung, Datensammlung oder Vorteilsgewährung. Die erste Version der Patienten-App soll Anfang 2020 an den Start gehen und so angelegt sein, dass sie bei der Einführung des E-Rezepts von Anfang an in der Lage ist, als „digitales Portemonnaie“ für die elektronischen Verordnungen zu fungieren. Die ABDA weist darauf hin, dass die Registrierung unter www.dav-app.de und die Teilnahme an dem System für die Apotheken kostenlos sind. Allerdings sollte jede Apotheke, die sich registriert, darauf achten, die anschließend zugesandte Bestätigungs-E-Mail anzuklicken, um den Anmelde­prozess abzuschließen. |

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.