Wirtschaft

Rohertrags-Monitor März 2019: Alarmstufe Rot

ESSEN (hüs) | Der Gesamtabsatz der öffentlichen Apotheken ist im März förmlich eingebrochen. Bei gleicher Zahl an Werktagen ging die Zahl der im Berichtsmonat insgesamt abgegebenen Packungen gegenüber dem Vorjahresmonat um mehr als 10,5 Prozent oder 16,8 Mio. Einheiten zurück.

Dabei mussten alle Segmente beachtliche Verluste hinnehmen, wenn auch in unterschiedlicher Größenordnung: In der GKV betrug der Rückgang – trotz einer Zu­nahme an GKV-Versicherten gegenüber März 2018 um gut 380.000 (oder um mehr als 0,5 Prozent) – rund 5,9 Prozent, bei den privaten Verordnungen 10,2 Prozent, in der Selbstmedikation sowie in der Freiwahl sogar jeweils mehr als 14 Prozent. Aufgrund der Erkältungs- und Grippewelle zu Anfang 2018 musste im März 2019 zwar mit einem Absatzverlust gerechnet werden, nicht aber in dieser Größenordnung. Zieht man deshalb den Monat März 2017 als Vergleichsmaßstab für den Apothekenabsatz heran, so ist der Rückgang um mehr als 5 Prozent bzw. 7,6 Mio. abgegebene Packungen dennoch äußerst beunruhigend.

Natürlich hat dieser Absatzrückgang auch Spuren beim Umsatz hinterlassen. Das Niveau des Vorjahresmonats wurde knapp (um 0,5 Prozent) unterschritten, wobei einzig der Umsatz mit der GKV mit einem Plus von 2,1 Prozent im positiven Bereich blieb. Aber gerade die Diskrepanz zwischen Absatz- und Umsatzentwicklung hat hier, auch aufgrund der degressiven Ausgestaltung der AMPreisV, zu einem weiteren Rohertragsverlust der Vor-Ort-Apotheken geführt. So ist die Handelsspanne aus zulasten der GKV abgegebenen Rx-Fertigarzneimitteln (Rx-FAM) von 14,06 Prozent des Bruttoumsatzes im März 2018 auf 13,41 Prozent im März 2019 oder um 0,65 Prozentpunkte gefallen. Und bei den privat verordneten Rx-FAM musste ein Rückgang von 17,21 Prozent auf 16,72 Prozent (oder um 0,49 Prozentpunkte) verzeichnet werden. |

Quelle: Insight Health
Rohertrag Handelsspanne der Apotheken mit verschreibungspflichtigen Fertigarzneimitteln. Ausgeschrieben die Zahlen für März 2019.
Quelle: Insight Health
Absatz So viele Packungen haben die deutschen Apotheken in den jeweiligen Kategorien pro Monat abgegeben. Ausgeschrieben die Zahlen für März 2019.
Quelle: Insight Health
Umsatz So viel haben die deutschen Apotheken in den jeweiligen Kategorien pro Monat eingenommen. Ausgeschrieben die Zahlen für März 2019.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Handelsspanne bricht ein

Rohertrags-Monitor Juni 2018

Vermehrter Beratungsbedarf bei niedrigen Preisen

Rohertrags-Monitor März 2018

Deutliche Rückgänge bei Absatz und Umsatz

Rohertrags-Monitor Juni 2017

Der Arzneimittelmarkt in Zahlen – März 2017

Rohertrags-Monitor

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.