Interpharm 2018

Kommen Sie nach Berlin ...

... und erleben Sie viel mehr als „nur“ Fortbildung!

Ein Spitzen-Programm mit Top-Referenten – kompakt an zwei Tagen – das bietet Ihnen die Interpharm vom 16. bis 17. März 2018 in Berlin. Die Veranstaltung findet im City Cube statt. Wir stellen hier einige Highlights vor, das gesamte Programm und alle weiteren Informationen finden Sie im Internet unter www.interpharm.de.

Spannende Vorträge und Workshops

Die Interpharm nimmt in diesem Jahr unter anderem Entzündungen ins Visier, legt den Fokus auf den Schmerz in der Palliativmedizin, widmet sich der veganen und vegetarischen Ernährung sowie dem roten und trockenen Auge.

Ein besonderes Highlight sind die Vorträge zu den „Alleskönnern PPI“ und den „Alleskönnern Statine“. Sie werden ergänzt um interaktive Fallbeispiele und Experten-Workshops, in denen die Teilnehmer ihre und weitere Fälle mit Vertretern der POP-Gruppe diskutieren können.

Foto: DAZ/A. Schelbert

Für Rezepturinteressierte

Zum ersten Mal gibt es auf der Interpharm ein Symposium der Gesellschaft für Dermopharmazie (GD). Hier werden Sie über alle neuen rechtlichen, wirtschaftlichen und pharmazeutischen Aspekte der offizinellen Arzneimittelherstellung informiert.

Foto: DAZ/C. Hartlmaier

Besonders spannend wird der von Bionorica ethics durch­geführte Dronabinol-Workshop werden. Ein Vortrag beleuchtet das aktuelle Wissen rund um Cannabis und seine Inhaltsstoffe. Im zweiten Teil wird live und kameraübertragen detailliert die Herstellung Cannabidiol-haltiger Zubereitungen gezeigt.

Pharmazeutische Ausstellung

Alle Aussteller, die Arzneimittelhersteller, Software-Anbieter, Apotheken-Dienstleister und natürlich auch der Deutsche Apotheker Verlag, freuen sich auf Sie und halten viele Neuigkeiten und Informationen bereit. Eine Entspannungs-Lounge lädt ein zur Auszeit bei einem Kaffee aus der Kaffee-Bar.

Foto: DAZ/A. Schelbert

Am Samstag „beamt“ Sie die DAV-Fotobox in eine Apotheke des 19. Jahrhunderts. Mit den passenden Requisiten ausgestattet können Sie Fotos schießen, direkt kostenlos ausdrucken oder sich per E-Mail zuschicken lassen.

Party im Bad – nicht nur für die jungen Leute

Genug gearbeitet: Am Freitagabend können Sie feiern, genießen und Kontakte knüpfen. Die Interpharm-Party findet in diesem Jahr im legendären Stadtbad Oderberger statt. Die historische Schwimmhalle in einem imposanten Neorenaissance-Bau hat eine kathedralenhafte Haupthalle.

Ein Hubboden mit Hydrauliktechnik kann den Schwimmbadboden nach oben fahren: Tanzen Sie auf dem Wasser! Eintritt 29,00 Euro inklusive Getränke und Mitternachts­snack.

Foto: newpic.eu – Toni Kretschmer

Kostenfreier Interpharm-­Kindergarten

Sie würden ja gern kommen, aber haben niemanden, der auf Ihre Kinder aufpasst? Kein Problem! Gehen Sie ruhig in die Vorträge und Veranstaltungen – und wir kümmern uns um Ihre Kleinen. Keine Angst, nicht wir aus der Redaktion, sondern Profis betreuen im Interpharm-Kindergarten bei der Ausstellung die Kinder.

Foto: Robert Kneschke – adobe.stock.com

Bitte melden Sie Ihre Kinder im Alter ab zwei Jahren per E-Mail an: kinderbetreuung@interpharm.de. Die Betreuung ist in Ihrer Kongresskarte enthalten.

Lust auf noch mehr Berlin?

... auf Multimedia-Kunst?

Foto: ARTPLAY Media/Von Monet bis Kandinsky.Visions Alive

In der Ausstellung „Von Monet bis Kandinsky.Visions Alive“ werden Werke von 16 Künstlern der Klassischen Moderne in einer Kombination aus animierter Video-Projektion zu ausgewählter Musik präsentiert. Gezeigt werden unter anderem Werke von Vincent van Gogh, Edvard Munch, Edgar Degas, Paul Gauguin, Amedeo Modigliani, Piet Mondrian, Paul Klee, Gustav Klimt und Wassily Kandinsky.

Eine spannende Reise zur revolutionären Kunst des 19./20. Jahrhunderts auf großen Leinwänden!

Was? Von Monet bis Kandinsky.Visions Alive

Wo? Alte Münze, Molkenmarkt 2, 10179 Berlin

... oder auf Klassiker?

Foto: Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin/Andres Kilger

In der Alten Nationalgalerie finden Sie aus Anlass des 100. Todestages Rodins die Ausstellung „Rodin – Rilke – Hofmannsthal: Der Mensch und sein Genius“. Die Sonderausstellung beleuchtet das Werk Rodins aus verschiedenen Perspektiven. Neben den Bildhauerarbeiten aus dem Pariser Musée Rodin und der Kunsthalle Bremen sehen Sie Grafiken von Eugène Carrière und Max Klinger aus dem Kupferstichkabinett und der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin sowie Autografien und Fotografien aus verschiedenen Archiven.

Was? Rodin – Rilke – Hofmannsthal: Der Mensch und sein Genius

Wo? Alte Nationalgalerie, Bodestraße, 10178 Berlin

... oder auf fremde Länder?

Foto: Staatliche Museen zu Berlin/David von Becker

„Unvergleichlich“ zeigt herausragende Kunstwerke Afrikas aus dem Ethnologischen Museum in der einzigartigen europäischen Skulpturensammlung im Bode-Museum.

Durch experimentelle Gegenüberstellungen von Werken aus zwei Kontinenten werden verblüffende Zusammenhänge sichtbar, wie historische Zeitgenossenschaft, ikonografische und technische Gemeinsamkeiten oder künstlerische Strategien.

Was? Unvergleichlich: Kunst aus Afrika im Bode-Museum

Wo? Bode-Museum, Am Kupfergraben, 10117 Berlin

... oder auf große Mode:

Foto: dpa-Zentralbild/Jens Kalaene

Im Kronprinzenpalais kann man eine Ausstellung zum legendären italienischen Designer Gianni Versace besuchen. In der „Gianni Versace Retrospective“ stellen Sammler aus aller Welt Objekte aus ihren Privatsammlungen zur Verfügung. Darunter sind Unikate für Prominente wie Prince, Madonna, Elton John, George Michael oder für Top-Models wie Claudia Schiffer und Naomi Campbell. Neben den Kleidungsstücken sind auch Accessoires und Einrichtungs­gegenstände von Versace zu sehen.

Was? Gianni Versace Retrospective

Wo? Kronprinzenpalais, Unter den Linden 3, 10117 Berlin |

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.