Aus der Hochschule

Jubiläum des BPhD e. V.

Zur 125. Bundesverbandstagung des BPhG e. V. in Jena wird der Verein 70

Die 125. Bundesverbandstagung (BVT) fand vom 16. bis 18. November in Jena statt. Aufgrund des siebzigsten Vereinsjubiläums wurde die BVT mit einem Gala-Abend eröffnet. Dabei waren so viele Pharmaziefachschaften wie schon lange nicht mehr anwesend: einundzwanzig von zweiundzwanzig. Auch ehemalige Vorstandsmitglieder, Alumni und Gäste folgten der Einladung.

Neben Anträgen zur Satzungsänderung, beispielsweise ein Antrag zu der Höhe der Mitgliederbeiträge, die nun nicht mehr von der Delegiertenversammlung festgesetzt, sondern durch die ­Finanz- und Beitragsordnung geregelt wird, gingen zahlreiche Anträge der Fachschaften beim Vorstand ein.

Auf dem letzten IPSF (International Pharmaceutical Students’ Federation) World Congress in Mendoza, Argentinien, bewarb sich der BPhD e. V. zusammen mit asep (association suisse des étudiants en pharmacie) und AFÖP (Akademischer Fachverein Österreichischer Pharmazeut_innen) auf die Ausrichtung des World Congress 2020, was jedoch erfolglos blieb. Das gebildete Organisationsteam stellte daraufhin einen Antrag, bei dem es um die Ausrichtung eines Trinationalen Kongresses 2020 in Friedrichs­hafen geht – er wurde angenommen.

Foto: BPhD e. V.
Den Teilnehmern wird die 125. BVT des BPhD e. V. als eine ganz besondere im Gedächtnis bleiben.

Positionspapier zu Laborkosten

Ebenso wurde ein Positionspapier zu den Laborkosten verabschiedet. Dieses deckt die großen ­Unterschiede in den Erhebungen von sogenannten Labor- oder Chemikalienkosten, die an verschiedenen Standorten für die Laborpraktika anfallen, auf. Die Erhebung dieser Kosten wird durch das jeweilige Landesgesetz geregelt, doch das garantiert nicht, dass innerhalb eines Bundeslandes dieselben Kosten für einen Studenten anfallen. Der BPhD e. V. fordert Gerechtigkeit und Transparenz, wenn es um die anfallenden Kosten für das Pharmaziestudium geht.

Der Vorstand stellte außerdem einen Antrag zur Ämtertrennung des Beauftragten für Internet und Presse. Nach Antragsannahme wurde dieser in den Beauftragten für Informationstechnik umbenannt und durch einen Beauftragten für Pressearbeit ergänzt – der Pressekoordinator dagegen fiel weg.

Wahlen

Entsprechend wurden auf der BVT sieben neue Vorstandsmitglieder gewählt. Das Amt des Schatzmeisters wird nun von Jason-Christopher Radermacher aus Bonn bekleidet. Niklas Baltz aus Kiel wurde zum Beauftragten für Lehre und Studium gewählt. Um rechtliche Belange kümmert sich Thorben Kurzbach aus Berlin als neu gewählter Beauftragter für Recht und Datenschutz. Ebenso wurden beide Auslandsämter neu besetzt. So wird das Amt des EPSA (European Pharmaceutical Students’ Association) Liaison Secretary nun von Matthias Herrmann aus Freiburg und das Amt der IPSF Contact Person von Till Sieber aus München ausgeführt. Beauftragter für Informationstechnik ist Patrick Neumann aus Marburg und Julia Neumann, ebenfalls aus Marburg, Beauftragte für Pressearbeit.

Zwei Ehrennadeln

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung waren Workshops, Trainings und die AG-Arbeit. Beim Fachschaftendiskussionsforum (geleitet von Laura Weiß, Beauftragte für Internes) konnten die Fachschaften untereinander ihre Anliegen besprechen und Vergleiche zwischen den einzelnen Standorten ziehen.

Ein besonderer Höhepunkt war der Festvortrag von Prof. Dr. Oliver Werz (Friedrich-Schiller-Universität Jena) zum Thema „Geschlechtsspezifische Pharmakotherapie: Gleiche Pille – andere Wirkung“.

Zudem verlieh der BPhD e. V. zwei Ehrennadeln. Sie gingen an Gabriele Regina Overwiening (Präsidentin der AK Westfalen-Lippe) als Dank für die BPhD-Unterstützung und Julia Lanzenrath für ihre herausragende BPhD-Arbeit. |

BPhD/daz

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesverbandstagung der Fachschaften Pharmazie

Studierende diskutieren Rx-Versandverbot

Bundesverband der Pharmaziestudierenden hat getagt: Wahlen, AG-Arbeit und jede Menge Spaß

#BVTannaSpree

122. Tagung des BPhD in Greifswald

Direkt am Meer!

Bundesverbandstagung in München

Pharmaziestudierende besetzen fünf Ämter neu

117. Bundesverbandstagung in Marburg

Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden

Bundesverband der Pharmaziestudierenden strebt Studienreform an

Das Studium muss sich grundlegend ändern

Die BVT in Tübingen war ein Erlebnis

„Eine super Verbandstagung!“

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.