... auch DAZ noch

Zitate vom Deutschen Apothekertag 2018

„Weltweit unbeschränkter Waren- und Kapitalverkehr ist auch im Gesundheitswesen zu einem politischen Fetisch geworden.“

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt bei der Eröffnung des DAT

· · ·

„In diesen Papieren steht von Jahr zu Jahr nichts Neues, nur das Ausmaß der Polemik nimmt leider beständig zu.“

ABDA-Hauptgeschäftsführer Schmitz, Rede zum Geschäftsbericht

· · ·

„Es drängt sich immer mehr der Eindruck auf, dass wir die Scherben aufkehren und wieder zusammensetzen müssen, nachdem andere durch rücksichtslose Sparpolitik das Porzellan zerschlagen haben.“

Fritz Becker, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes, zum Valsartan-Skandal, bei der Expopharm-Eröffnung

· · ·

„Es darf nicht sein, dass wichtige Wirkstoffe für Arzneimittel weltweit nur an einer Stelle und dazu noch in Ländern produziert werden, in denen Kontrollen schwierig sind, ganz abgesehen vom politischen Risiko.“

Dr. Thomas Trümper, Vorsitzender des Bundesverbands des Pharma­zeutischen Großhandels, bei der Expopharm-Eröffnung

· · ·

Foto: DAZ/Alex Schelbert
Was die wohl denken? Spahn: „Die fordern schon wieder verlässliche Rahmenbedingungen. Ich sollte allmählich auch meinen Wunschzettel ans Christkind ab­schicken.“ Arnold: „Wann ist endlich Schluss? Schnarch ...“

„Ein Robotheker kann keinen Apotheker ersetzen.“

Dr. Martin Zentgraf, Vorstandsvor­sitzender des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie, bei der Expopharm-Eröffnung

· · ·

„So wie es heute ist mit dem Versandhandel aus dem Ausland, ist es nicht fair! Deshalb bleibt es dabei, der Koalitionsvertrag sieht vor, dass wir uns das Versandhandelsverbot natürlich genau anschauen!“

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bei seiner Rede auf dem DAT

· · ·

„Ich bin mir auch einig, es ist eine deutliche Mehrheit.“

Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer, als Sitzungsleiter der Antragsdebatte

· · ·

„Sie (die Importquote, Anm. d. Red.) bringt eigentlich heutzutage nichts mehr außer Bürokratie und Mehraufwand für die Apotheken und stellt dazu noch ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar.“

Han Steutel, Vorstandsvorsitzender des Verbandes Forschender Arzneimittelhersteller, bei der Expopharm-Eröffnung

· · ·

„Wir sollten den Minister bei der Ausarbeitung seiner Alternativen nicht alleine lassen. Und ich glaube nicht mehr an ein Rx-Versandverbot mit Jens Spahn. Es ist daher unsere Pflicht, selbst und schnell ein Maßnahmenpaket zu erarbeiten, das zum Ziel hat, die Apotheke vor Ort gegenüber den ausländischen zu schützen.“

Kai-Peter Siemsen, Präsident der Apothekerkammer Hamburg, bei der Debatte zum Adhoc-Antrag der Kammer, Alternativen zum Rx-Versandverbot durch eine Kommission ausarbeiten zu lassen

· · ·

„Bisher lässt sich die Politik von den GKVen auf der Nase herumtrampeln.“

Delegierter Dr. Hans-Rudolf Diefenbach zu Lieferengpässen

· · ·

„Wir haben nicht nur geschwiegen.“

ABDA-Hauptgeschäftsführer Schmitz, Diskussion des Geschäftsberichts

· · ·

Das könnte Sie auch interessieren

Analyse der Angebote des Bundesgesundheitsministers

Mindestens zweifaches Dilemma

DAZ.online Live-Ticker

Das war der erste Tag Expopharm/DAT

Live-Ticker aus Düsseldorf

Das war der erste Tag

Apothekenreform, Spahn-Rede, E-Rezept

Der Deutsche Apothekertag in den Medien

Bericht des Hauptgeschäftsführers

Die Sicht der ABDA

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.