Deutscher Apothekertag 2018

„Wir brauchen keine ökonomistische Klugscheißerei“

ABDA-Präsident Schmidt attackiert „Schreibtischstrategen“ und die Krankenkassen

wes | Mit einer rhetorisch brillanten Rede versammelte ABDA-Prä­sident Friedemann Schmidt zum Beginn des Apothekertags die Delegierten hinter sich. Diese honorierten seine ungewohnt scharfen Worte gegen die Ökonomisierung des Gesundheitswesens im Allgemeinen und gegen die Vorschläge des GKV-Spitzenverbands im Spe­ziellen mit stehendem Beifall. Den bei seiner Rede anwesenden Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sparte Schmidt bei seiner Attacke aus – auch an das Rx-Versandverbot erinnerte er ihn nicht.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.