Aus den Ländern

Rehacare 2018 erzielt Rekordergebnis

Messestand der Apothekerverbände und -kammern aus NRW erneut ein Publikumsmagnet

Mit über 50.000 Besuchern und fast 970 Ausstellern aus über 40 Nationen erzielte die weltgrößte Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege Rehacare vom 26. bis 29. September 2018 ein Rekordergebnis. Zu den Ausstellern in Düsseldorf gehörte auch die Apothekerschaft. Der gemeinsame Messestand der Apothekerverbände und Apothekerkammern in Nordrhein-Westfalen stand ganz im Zeichen des Markenzeichens der Apotheken vor Ort, dem roten A, und war erneut ein Publikumsmagnet.

Das barrierefreie Angebot der Apotheker im Sportcenter des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes NRW stieß mit über 5000 Besuchern auf eine sehr große Resonanz. Die Besucher nutzten die Möglichkeit zu Blutdruck- und Blutzuckermessungen und informierten sich zur Bedeutung der Apotheke und zu den Berufsfeldern Apotheker, PTA und PKA.

Großer Besucherandrang

Marlene Langenberg-Nüsser vom Apothekerverband Nordrhein leitete den Stand und zog ein sehr positives Fazit: „Mit unserer Messeteilnahme haben wir auf die Bedeutung der Apotheken vor Ort aufmerksam gemacht und ganz konkret unsere Leistungsfähigkeit in der Gesundheitsprävention demonstriert.“

Foto: AKWL/Heck
Am Stand vor Ort Marlene Langenberg-Nüsser (AV Nordrhein), AKWL-Vizepräsident Frank Dieckerhoff und Amelie Schreck (AV Nordrhein)

Langenberg-Nüsser und der Vizepräsident der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Frank Dieckerhoff, der das Team am Messestand unterstützte, freuten sich über die zahlreichen Besucher: „Das Interesse an unseren Gesundheits-Checks war zeitweise so groß, dass sich lange Schlangen bildeten.“

Der Apothekenpokal – ein Messehighlight

Eines der Messehighlights fand bereits am ersten Messetag statt: Das Schulturnier im Rollstuhlbasketball um den Apothekenpokal. Drei Mannschaften spielten um den ersten Platz. Am Ende setzte sich die LVR-Schule am Königsforst aus Rösrath durch. Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, lobte am Rande der Siegerehrung das erneute Engagement der Apothekerschaft in NRW für den Behindertensport. Marlene Langenberg-Nüsser überreichte den Apothekenpokal gemeinsam mit Frank Dieckerhoff. Beide betonten, dass man sich freue, beim diesjährigen Turnier den Nachwuchs zu fördern. Die Siegermannschaften erhielten darüber hinaus Medaillen und Basketbälle.

Foto: AKWL/Heck
Beim Rollstuhlbasketball wurde um den Pokal der Apothekerschaft gespielt. Die LVR-Schule am Königsforst aus Rösrath setzte sich durch.

Bereits im zehnten Jahr engagieren sich die Apotheker in NRW als Partner des Behindertensports in NRW. Der Messeauftritt auf der Rehacare bildet seitdem den Jahreshöhepunkt. |

Quelle: AK Westfalen-Lippe

Das könnte Sie auch interessieren

Rehacare in Düsseldorf – Apotheker als Partner des Behindertensports in NRW

Großer Andrang am Apothekerstand

Apotheker auf der RehaCare in Düsseldorf

Einsatz für den Behindertensport

Apotheker auf der RehaCare in Düsseldorf

Positives Image der Apotheker gestärkt

Kongress mit Ärztevertretern, Kassenchefs und Gesundheitspolitikern

Kammer und Verband zeigen Flagge

Apothekerkammer Westfalen-Lippe beim SPD-Landesparteitag in Bochum

Versandhandelsverbot weiter im Blick

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.