Beratung

Flüssige Arzneiformen richtig dosieren

Pharmazeutische Beratung vermeidet Fehldosierungen bei Säften und Tropfen

Von Claudia Bruhn | Dreimal täglich 20 Tropfen einnehmen, zweimal täglich zehn Milliliter Saft mit beiliegendem Messbecher verabreichen … Solche Gebrauchsanweisungen erscheinen leicht durchführbar. Doch die Tücke steckt im Detail. Fehler bei der Handhabung der Arzneimittel – sei es aus Unkenntnis oder infolge ergonomischer oder sensorischer Einschränkungen –führen häufig zu Fehldosierungen. Abgabebegleitende Hinweise in der Apotheke können dazu beitragen, diese zu vermeiden.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk