Arzneimittel und Therapie

Breiterer Impfschutz gegen Otitis media

13-valente Pneumokokken-Vakzine erwischt mehr Serotypen

Im Vergleich zur 7-valenten Vakzine deckt der 13-valente Pneumokokken-Impfstoff sechs zusätzliche Serotypen ab. Nun konnte nachgewiesen werden, dass durch die Erweiterung des serologischen Spek­trums seltener eine akute Mittelohrentzündung mit Beteiligung dieser Serotypen auftritt.

Eine Besiedelung des Nasenrachenraums mit Pneumokokken kann asymptomatisch verlaufen, kann aber auch Erkrankungen der oberen (z. B. akute Otitis media) und unteren Atemwege (z. B. Pneumonien) hervorrufen. Durch Pneumokokken verursachte Mittelohrentzündungen treten sehr häufig im Kleinkindesalter und Kindesalter auf. In randomisierten klinischen Studien wurde nachgewiesen, dass eine 7-valente Vakzine gegen Pneumokokken (PCV7) die Häufigkeit einer Otitis media verringern kann. Zwischenzeitlich ist auch ein 13-valenter Impfstoff auf den Markt gekommen (PCV13). Dessen Wirksamkeit wurde von der Effektivität der 7-valenten Vakzine abgeleitet (komparative Immunität). Da der 7-valente Impfstoff bereits in großem Umfang eingesetzt wurde, war eine klinische Prüfung der Wirksamkeit des 13-valenten Impfstoffs, wie sie normalerweise üblich ist, nicht möglich. Nach Markteinführung wurde daher an einer Kinderarztpraxis in den USA eine Beobachtungsstudie mit einem alternativen Studiendesign durchgeführt, um die Wirksamkeit des 13-valenten Impfstoffs festzustellen. Untersucht wurde, ob die Vakzine eine Otitis media verhindern kann, welche durch einen der sechs zusätzlich in PCV13 enthaltenen Serotypen verursacht wird.

STIKO-Impfempfehlungen

Alle Säuglinge und Kinder unter zwei Jahren

sollen gegen Pneumokokken geimpft werden, und zwar ausschließlich mit Konjugatimpfstoffen (PCV10 oder PCV13). Menschen im Alter von zwei bis 60 Jahren sollen nur gegen Pneumokokken geimpft werden, wenn sie einer Risikogruppe angehören. Ab dem Alter von 60 Jahren sollen alle Menschen mit PPSV23 geimpft werden.

Foto: sonar512 – stock.adobe.com

Problem-Serotypen seltener

Untersucht wurden Laborproben von 239 Kleinkindern, die eine vollständige Grundimmunisierung gegen Pneumokokken mit einer 13-valenten Vakzine erhalten hatten (= PCV13-Kohorte) und bis zu einem Alter von 30 bis 36 Monaten beobachtet wurden. Bei Auftreten einer akuten Otitis media wurde die Mittelohrflüssigkeit auf die Anwesenheit von Streptococcus-pneumoniae-Keimen hin untersucht und diese serologisch bestimmt. Als Vergleichsgruppe diente eine historische Kohorte von 348 Kleinkindern, die mit einer 7-valenten Vakzine geimpft worden waren (= PCV7-Kohorte). In der PCV13-Kohorte wurden 24% der insgesamt 223 Proben von 90 Kindern positiv auf einen Streptococcus-pneumoniae-Keim getestet, in der PCV7-Kohorte waren es 31% der 284 Proben von 166 Kindern. Von den positiven Proben enthielten 52% der PCV7-Kohorte einen im 13-valenten Impfstoff enthaltenen Serotyp; in der PCV13-Kohorte waren es lediglich 8%. Der größte Unterschied betraf den Serotyp 19A: 52% in der PCV7-Kohorte vs. 4% in der PCV13-Kohorte. Dies ist insofern hervorzuheben, da gängige Antibiotika gegen diesen Serotyp resistent sind. |

Pneumokokken-Impfstoffe

Von Streptococcus pneumoniae sind mehr als 90 verschiedene Serotypen bekannt, die sich anhand antigener Merkmale der Bakterienkapsel (Polysaccharide) unterscheiden lassen. Es gibt zwei Impfstoffarten gegen Pneumokokken-Infektionen: Polysaccharid- und Konjugatimpfstoffe. Polysaccharidimpfstoffe (PPSV23, Pneumovax® 23; zugelassen ab einem Alter von zwei Jahren) enthalten unkonjugierte Kapselfragmente, die bei unter Zweijährigen keine ausreichende Immunantwort hervorrufen (sie induzieren nur Reaktionen der B-Zellen). Konjugatimpfstoffe sind an ein Trägerprotein gekoppelt, um sie für das Immunsystem besser erkennbar zu machen (sie induzieren B- und T-Zellantworten). 2000/2001 kam mit Prevenar® der erste Pneumokokken-Konjugatimpfstoff auf den deutschen Markt; er enthielt sieben Serotypen (4, 6B, 9V, 14, 18C, 19F, 23F). Der seit Dezember 2009 erhältliche Nachfolger Prevenar 13® wurde um sechs Typen (1, 3, 5, 6A, 7F, 19A) erweitert. Der 7-valente Impfstoff wurde zwischenzeitlich vom Markt genommen. Derzeit sind in Deutschland ein Konjugatimpfstoff gegen 10 Serotypen (PCV10, Synflorix®; zugelassen bis zum Alter von fünf Jahren) und ein Konjugatimpfstoff gegen 13 Serotypen (PCV13, Prevenar 13®; zugelassen für alle Altersgruppen) erhältlich.

Quelle

Pichichero M et al. Effectiveness of 13-valent pneumococcal conjugate vaccination for protection against acute otitis media caused by Streptococcus pneumoniae in healthy young children: a prospective observational study. Lancet Child Adolesc Health 2018;2(8):561-568

NCT01199016. www.clinicaltrials.gov, Abruf am 28. August 2018

Schutzimpfung gegen Pneumokokken. www.rki.de; Abruf am 28. August 2018

Apothekerin Dr. Petra Jungmayr

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)