Apotheke und Markt

Die Immunfunktion unterstützen

Wie Schlaf, Ernährung und immunspezifische Mikronährstoffe dabei helfen

rei | Das Immunsystem wird in den kalten Jahreszeiten besonders gefordert. Ist es nicht fit, ist eine Erkältung mit hoher Wahrscheinlichkeit eines der Herbst- oder Winter-Events. Um die Abwehr zu unterstützen, sind ausreichender Schlaf und eine gesunde Ernährung wichtig, war auf dem Orthomol-Expertentalk vor Kurzem zu hören. Wer darüber hinaus etwas tun möchte, ist mit immunspezifischen Mikronährstoffen gut beraten.
Foto: Orthomol

Damit das Immunsystem optimal funktionieren kann, sollte die Ernährung ausgewogen und reich an Mikronährstoffen sein, so Dr. Thora Hartmann-Schneiders, Umweltmedizinerin und Leiterin Medizin bei Orthomol. Vitamin C zum Beispiel ist wichtig für die Funktion der Leukozyten, und auf immunologisch aktive Zellen wirkt Vitamin D. Bedauerlich sei, dass mehr als 75 Prozent der Bevölkerung die Zufuhrempfehlung für Vitamin D nicht erreiche. Bei Vitamin C lag die Bevölkerung in der Nationalen Verzehrsstudie von 2008 um durchschnittlich 30 Prozent unter dem Referenzwert. Für eine ausreichende Versorgung werden täglich drei bis fünf Portionen Obst und Gemüse empfohlen, dazu Vollkornprodukte und zwei Mal pro Woche Fisch.

Schlafstörungen schwächen

Gesunder Schlaf ist in vier bis sechs Zyklen unterteilt, die jeweils 90 Minuten dauern, erklärte Dr. Michael Feld, Internist und Schlafmediziner aus Köln. Zusammen ergibt das sieben bis acht Stunden Nachtschlaf. Die innere Uhr als Taktgeber gerät jedoch bei Schichtarbeit aus dem Konzept, und das Immunsystem kann sich nicht erholen. So kommt es nach einigen Jahren zu Gesundheitsstörungen, unter anderem einer erhöhten Infektanfälligkeit. Auch Schlafstörungen und zu kurzer Schlaf schwächen die Immunabwehr. So sind die Tiefschlafphasen in der ersten Nachthälfte essenziell für das Immunsystem, das sich dadurch regenerieren kann. Damit die Tiefschlaf-Phasen auch wirklich erreicht werden, sollte man Einschlaf­rituale und feste Zubettgeh- bzw. ­Aufstehzeiten einhalten.

Intervention in der Erkältungssaison

Wenn sich im Herbst und Winter das Infektionsrisiko erhöht, ist der Bedarf an Mikronährstoffen oft nicht gedeckt. Immunzellen haben jedoch eine hohe Proliferationsrate und sind auf eine ausreichende Zufuhr von Vitaminen und Spurenelementen angewiesen. In dieser Situation kann eine immunspezifische Mikronährstoffkombination mit Vitamin C, Vitamin D und Folsäure unterstützen. Eine solche Kombination bietet Orthomol Immun. Dass das Präparat bei rezidivierenden Atemwegsinfekten wirksam ist, zeigte eine randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudie mit 192 Patienten. Diese nahmen 16 Wochen lang täglich Orthomol Immun Granulat oder Placebo ein. Die Mikronährstoff-Gruppe profitierte von der Supplementierung im Hinblick auf Häufigkeit und Schwere von Erkältungen. Dass Immunzellen auf eine ­Mikronährstoff-Ergänzung im Winter reagieren, wurde zudem im Rahmen einer kontrollierten Beobachtungsstudie mit 27 Personen registriert. Sie hatten einen Zugewinn an immunkompetenten Zellen. Vor allem wurde eine deutliche Abnahme des C-reaktiven Proteins festgestellt. Die chronische ‚silent inflammation‘, die oft ernährungsbedingt ist, war deutlich reduziert.

Empfehlenswert, so das Fazit der Veranstaltung, ist es, zwei Mal im Jahr eine Vitaminkur mit Orthomol Immun Granulat durchzuführen, wenn die Ernährung nicht optimal ist. Alternativ empfiehlt sich ein „Boost“ im Winter oder auf Reisen, für Personen, die übers Jahr ernährungsbewusst leben.

Quelle: Orthomol Expertentalk: Das Immunsystem – Ernährung und Schlaf als Einflussfaktoren. 10. Juli 2018, Köln, veranstaltet von Orthomol

Das könnte Sie auch interessieren

In jedem Lebensabschnitt gut versorgt mit Orthomol

Mikronährstoffe im Lebenszyklus

Centrum® Immun Fokus für die spezifische Nährstoffversorgung

Gezielte Unterstützung für das Immunsystem

Online-Spezial zum Thema Erkältung

„Warum immer ich?“ - Das Immunsystem stärken

Maßgeschneiderter Einsatz des Vitamins soll bei Multipler Sklerose helfen

Vitamin D verändert das Epigenom

Unterstützung bietet Orthomol Vital®

Wenn Stress einen gesunden Lebensstil verhindert

Amlavit® immun kombiniert Erkenntnisse aus der ayurvedischen Medizin mit Mikronährstoffen

Neuer Impuls für die Abwehr

Beratungswissen rund um Vitamin-D-aktive Verbindungen

Vitamin D für alle?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.