DAZ aktuell

Wohl keine Lieferprobleme

Vierfach-Grippeimpfstoffe 2018/19

cm/ral | Die großen Grippeimpfstoffhersteller Sanofi Pasteur, GSK und Mylan haben Lieferfähigkeit für die Influenzasaison 2018/19 signalisiert. Erstmals erhalten in der bevorstehenden Grippesaison auch alle GKV-Patienten einen Vierfach-Grippeimpfstoff erstattet.
Foto: miss_mafalda – stock.adobe.com

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hatte bis Ende August rund 9,3 Millionen Impfdosen an Grippevakzinen freigegeben. In der vergangenen Woche meldeten nun Apotheken aus dem Raum Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, dass die ersten Influenzaimpfstoffe in ihren Apotheken eingetroffen sind. Dabei dürfte es sich vornehmlich um Influvac® Tetra von Mylan handeln, denn nur dieser Grippeimpfstoff liegt preislich unter dem zwischen der AOK Nordost und den Apothekerverbänden der drei Bundesländer vereinbarten Festpreis.

Mittlerweile hat auch Sanofi Pasteur seine Lieferbereitschaft signalisiert: „Sanofi liefert in Deutschland ab sofort den Impfstoff Vaxigrip® Tetra für die kommende Saison aus“, erklärt das Unternehmen. Und auch GlaxoSmithKline (GSK) nutzte den Besuch von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in der vergangenen Woche im Grippeproduktionswerk Dresden, um die Verfügbarkeit seines Vierfach-Impfstoffes Influsplit® Tetra zu betonen: „GSK hat bereits Ende August als einer der ersten Hersteller mit der Auslieferung seines Grippe-Impfstoffs für die kommende saisonale Grippe-Impfung 2018/2019 begonnen.“ |

Das könnte Sie auch interessieren

Influenzasaison 2020/21

Die ersten Grippeimpfstoffe kommen

Influenzasaison

Grippeimpfung für Babys

Keine Grippe-Impfstoffe für Ältere

Warum werden Efluelda und Fluad Tetra nicht vermarktet?

Hersteller erwarten in dieser Saison besonders hohe Impfbereitschaft

Die ersten Grippeimpfstoffe sind da

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.