Foto: LanaK – stock.adobe.com

Beratung

„Breast is best“

Wie Muttermilch vor Allergien schützt

Im Alltag ist das Thema „Allergien“ omnipräsent: Bei Kindergeburtstagen ist es mittlerweile normal, dass ein Gastkind bestimmte Lebensmittel nicht essen darf, beim Discounter gibt es glutenfreie Produkte, der Wetterbericht meldet den Pollenflug gleich mit. Die KIGGS-Studie (Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland) kommt zu dem Schluss, dass Allergien – bei steigender Tendenz – die häufigste Erkrankung im Kindesalter sind. Entsprechend groß ist die Sorge junger oder werdender Eltern, dass ihr Kind eine Allergie entwickeln könnte. In der Beratung junger Familien sollten Apotheken Ängste nehmen, über die einzelnen Allergien aufklären, vor allem jedoch zu einer sinnvollen Allergieprophylaxe beraten. | Von Sabine Werner

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.