Foto: Elroi – stock.adobe.com

Arzneimittel und Therapie

Cannabidiol ohne Rezept

Wie die unzähligen vor allem im Internet angebotenen CBD-haltigen NEM zu bewerten sind

Im Juni 2018 wurde in den USA das Cannabis-Arzneimittel Epidiolex® zugelassen, das als Wirkstoff Cannabidiol (CBD) enthält. Mit dem Arzneimittel soll Kindern geholfen werden, die unter speziellen Epilepsie-Formen leiden und bei denen bisher die Krampfanfälle nicht ausreichend kontrolliert werden konnten. In Deutschland gibt es derzeit noch kein zu­gelassenes CBD-haltiges Monopräparat, hier besteht lediglich die Möglichkeit, eine verschreibungspflichtige Rezeptur nach NRF anzufertigen. Daneben drängen aber neuerdings verstärkt sogenannte CBD-Öle als Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt, in die manche Patienten große Erwartungen setzen. | Von Kristina Jenett-Siems

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.