Was Wann Wo

Veranstaltungen

Überregional

Jahrestagung der DGKPha

Am 3. und 4. November 2018 lädt die Deutsche Gesellschaft für Klinische Pharmazie DGKPha zu ihrer Jahres­tagung unter dem Motto „Auf Herz und Nieren geprüft – Pharmakotherapie bei Niereninsuffizienz“ ein.

Zwischen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Niere und auch Stoffwechselerkrankungen bestehen Beziehungen, weil diese Systeme sich gegenseitig beeinflussen und regulieren. Jede Arzneimitteltherapie muss dem veränderten Wirkstoffhandling z. B. bei eingeschränkter Nierenfunktion oder Herzinsuffizienz Rechnung tragen. Arzneimittelbezogene Probleme rund um die Auswahl des Wirkstoffs und der Dosis verlangen eine Lösung, sowohl was die verordnete als auch die Selbstmedikation betrifft. Durch die Nieren-, Herz-Kreislauf- und Stoffwechsel-Erkrankungen verändert sich die Einschätzung von Nutzen und Risiken der medikamentösen Primär- und Sekundärprävention und mit ihr die Empfehlung, bei welchen Patienten eine Prävention (z. B. mit Statinen, ASS) erfolgen sollte und bei welchen nicht. Diese Aspekte werden in Vorträgen und Workshops behandelt.

Darüber hinaus bietet die Jahrestagung den Teilnehmenden ideale Möglichkeiten, die eigenen klinisch-pharmazeutischen Forschungsergebnisse vorzustellen und mit Kolleginnen und Kollegen zu diskutieren.

Fortbildungspunkte: 13

Zeit und Ort: 3. und 4. November 2018, Asklepios Klinik Barmbek, Rübenkamp 220, 22307 Hamburg, Seminarräume (EG)

Kosten: DGKPha-Mitglieder 70 Euro (erm. 20 Euro), Nicht-Mitglieder 120 Euro (erm. 50 Euro)

Anmeldung und weitere Infos:

Anmeldeschluss: 01.10.2018

Anmeldeschluss für Poster-Abstracts: 01.09.2018. Posterpreise zu je 1000,- Euro von der DGKPha und der Lesmüller-Stiftung.

Infos: www.dgkpha.de/index.php/veranstaltungen/geplante-laufende-veranstaltungen

Ansprechpartner für Fragen:

Dr. Dorothee Dartsch, CaP Campus Pharmazie GmbH, Planckstr. 13, Hamburg, Tel. (0 40) 18 17 07 98, Fax (0 40) 60 77 02 30, d.dartsch@campus-pharmazie.de

Dr. Susanne Schiek, Universität Leipzig, Medizinische Fakultät, Institut für Pharmazie, Brüderstraße 32, 04103 Leipzig, Tel. (03 41) 97-3 66 35, susanne.schiek@uni-leipzig.de

5. Fachtagung Orale Krebs­therapie

Erfahrene Referenten berichten am 15. September 2018 in Köln über Themen, die sich auf das Management von Nebenwirkungen und andere Maßnahmen zur Erhöhung der Arzneimitteltherapiesicherheit in der oralen Krebstherapie konzentrieren. Die pharmazeutische Beratung, die in vielen wissenschaftlichen Publikationen als besonderer Garant für eine nachhal­tige Anwendung von oralen Krebs­therapeutika beschrieben wird, erfordert den bewussten Einsatz von gut geschulten Mitarbeitern in unseren Apotheken. Die Fachtagung bietet nun schon zum 5. Mal ein kompaktes Schulungsangebot auf diesem Gebiet.

Zeit und Ort: 15. September 2018, 9.00 – 18.00 Uhr

Köln, Radisson Blu Hotel, Messe Kreisel 3, 50679 Köln

Kosten: regulär 169 Euro

Infos, Programm, Anmeldeformular: www.orale-krebstherapie.de/vorwort.html

Ansprechpartnerin: Dr. Dorothee Dartsch, Koordinatorin de Oralia-Initiative für die DGOP, E-Mail: oralia@dgop.org


Brandenburg

Vorbereitung ZL-Ringversuche

Praktika zur Vorbereitung des 2. und 3. ZL- Ringversuches 2018 und der Probenziehungen

Die LAK Brandenburg bietet auch für die Ringversuche im Jahr 2018 die passenden Fortbildungen an. Das ZL ist darüber informiert und berücksichtigt die Praktikumstermine bei der Durchführung der Rezepturringversuche. Brandenburgische Apotheken erhalten Herstellungstermine, die nach dem Termin der jeweiligen Praktika liegen, sodass auch eine Teilnahme am vorbereitenden Praktikum möglich ist. Für die Umsetzung in die Praxis stehen neben Fantaschale und Pistill voraussichtlich sowohl Unguator®- als auch Topitec®-Geräte zur Verfügung.

Folgende Termine stehen für das Jahr 2018 noch zur Wahl:

Termine und Themen:

13. September 2018, 14 – 19 Uhr

Vorbereitung 3. Ringversuch 2018 – Spiritus mit Clobetasolpropionat

18. September 2018, 13 – 19 Uhr

Ringversuche zur Herstellung von Kapseln in pädiatrischen Dosierungen inkl. HCT

Referentinnen:

Ingrid Ewering, Dr. Kathrin Szymanowitz

Ort: bbz Chemie Adlergestell 333, 12489 Berlin

Akkreditierung: 6 Fortbildungspunkte

Zielgruppe: Apotheker, Pharm. Ing., PTA

Anmeldung:

LAK Brandenburg, Sabine Klatt, Am Buchhorst 18, 14478 Potsdam, Tel. (03 31) 8 88 66 18, E-Mail: service@lakbb.de oder über www.lakbb.de, Rubrik: Aus-, Fort- und Weiterbildung, Fortbildung, Termine, Details.

Nordrhein

Fortbildung der AK

Regionale Fortbildung der AK Nordrhein, Wuppertal, 2. Halbjahr 2018:

Ort: jeweils Hörsaal 13 im Gebäude L der Bergischen Universität/Gesamthochschule Wuppertal, Gaußstraße 20, 42119 Wuppertal

Zeit: jeweils 19.45 Uhr

Termine:

4. September 2018: ZNS-wirksame Phytopharmaka: Johanniskraut, Ginkgo & Co (Dr. Christian Ude, Darmstadt)

25. September 2018:Naturheilkunde in der Onkologie – komplementär, alternativ oder überflüssig (Dr. Annette Junker, Wermelskirchen)

30. Oktober 2018:Das lymphatische System – freie Bahn für die Gesundheit (Dr. Oliver Ploss, Ibbenbüren)

6. November 2018:Schädlingsbekämpfung en miniature – können Bakteriophagen helfen, das Problem der Antibiotikaresistenzen zu lösen? (Dr. Ilse Zündorf, Universität Frankfurt)

27. November 2018:Die neue Datenschutzverordnung – aus Sicht der Amtsapothekerin (Dr. Andrea Vollbrecht, Wuppertal)

Saarland

Medizinische Kompressionsstrümpfe: Fresh-up

Das halbtägige Fresh-up-Seminar „Medizinische Kompressionsstrümpfe“, das der SAVG – Saarländische Apothekerverein in Zusammenarbeit mit der Firma Belsana durchführt, frischt wesentliches Basiswissen rund um die angewandte Kompressionstherapie auf und geht im Zuge dessen auf relevante Themen wie die richtige Rezeptabrechnung, Warenkunde, fachgerechtes Anmessen und praktische Pflegehinweise ein. In kürzester Zeit und in kompakter Form können Sie so Ihr Know-how erneuern und Ihre Kom­petenz und Qualifikation im Bereich Venengesundheit festigen.

Zeit und Ort: 19. September 2018, 14.00 – 18.00 Uhr

Mercure Hotel Saarbrücken Süd, Zinzinger Straße 9, 66117 Saarbrücken

Referentin: Tina Kurtsiefer, Fa. Belsana

Kosten: 30,- Euro zzgl. 19% MwSt. = 35,70 Euro (incl. Konferenzgetränke und Pausenimbiss). Die Gebühr ist nach Erhalt der Anmeldebestätigung auf das Konto der SAVG, IBAN: DE62 5919 0000 0065 1970 06, BIC: SABADE5S, zu überweisen.

Akkreditierung: 5 Fortbildungspunkte

Anmeldung: Bis 12. September 2018: Fax (06 81) 5 84 06-20, Saarländischer Apothekerverein e. V. & Co. GmbH, Zähringerstraße 5, 66119 Saarbrücken

Retaxationen vermeiden – Die Tücken des Taxierens

Im Workshop „Retaxationen vermeiden – Die Tücken des Taxierens“ werden die zahlreichen Fallstricke, über die man in der täglichen Apothekenpraxis stolpern kann, anhand prak­tischer Beispiele erläutert. Damit die einzelnen Themen ausgiebig diskutiert werden können und auch Raum für individuelle Fragen bleibt, wird diese Veranstaltung nicht im Vortragsstil, sondern im kleineren Kreise als Seminar durchgeführt.

Da das Taxieren von Rezepten grundsätzlich alle Apothekenmitarbeiter/innen betrifft, sind alle Berufsgruppen von der PKA bis zum Apothekenleiter ganz herzlich eingeladen.

Zeit und Ort: 19. September oder 7. November 2018, 9.00 – 16.30 Uhr

Apothekerhaus, Zähringerstraße 5, 66119 Saarbrücken

Referent: Carsten Wohlfeil, Geschäftsführer der AK des Saarlandes und des Saarländischen Apothekervereins e. V.

Kosten: 90,- Euro zzgl. 19% MwSt. = 107,10 Euro (incl. Kosten für Verpflegung und ein Skript). Der Betrag ist nach Erhalt der Anmeldebestätigung auf das Konto der SAVG, IBAN: DE62 5919 0000 0065 1970 06, BIC: SABADE5S bei der Bank1Saar zu überweisen.

Akkreditierung: 8 Fortbildungspunkte

Anmeldung: 1. Termin bis 12. September 2018, 2. Termin bis 30. Oktober 2018: Fax (06 81) 5 84 06-20, Saarländischer Apothekerverein e. V. & Co. GmbH, Zähringerstraße 5, 66119 Saarbrücken

Sachsen-Anhalt

Pharmakologie für die Apothekenpraxis – Teil VII – IX

Der „Intensivkurs Pharmakologie“ ist ein interaktives Pharmakologie-Seminar der AK Sachsen-Anhalt, das die wichtigsten, apothekenrelevanten Inhalte der Pharmakologie in komprimierter, praxisorientierter Form darstellt. Nach einer kurzen Besprechung der jeweiligen physiologischen Grundlagen wird auf Wirkmechanismen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Kontraindikationen der einzelnen Pharmaka eingegangen. Neben den theoretischen Darstellungen werden immer wieder Fragen, Diskussionen, Rezeptbeispiele sowie interaktive, praxisrelevante Fallübungen ein­gestreut.

Teil VII: Antibiotika, Virustatika, Antimykotika
16. September 2018, 9.00 – 18.00 Uhr, Magdeburg

Teil VIII: Pharmaka zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, Gicht/Hyperurikämie, Atemwegserkrankungen, Antiepileptika
17. September 2018, 9.00 – 18.00 Uhr, Magdeburg

Teil IX: Diabetes mellitus, Hormone des Hypothalamus und der Hypophyse, Glucocorticoide und Mineralocorticoide
18. September 2018, 9.00 – 18.00 Uhr, Magdeburg

Info und Anmeldung:

Apothekerkamer Sachsen-Anhalt, Doctor-Eisenbart-Ring 2, 39120 Magde­burg, Tel. (03 91) 60 90 40, E-Mail kammer@ak-sa.de, www.ak-sa.de

Pharmazeutisches Themenpaket

Dieser Fortbildungstag für Apotheker, Pharm. Ing., PTA und Studenten der AK Sachsen-Anhalt bietet ein Update über verschiedene Volkskrankheiten. Es gilt, den aktuellen wissenschaftlichen Stand der Erkenntnisse mit den individuellen Bedürfnissen des Patienten in Einklang zu bringen. In vier Arbeitsblöcken werden die folgenden Themen betrachtet:

Messungen und Risiko-Scores im Apothekenalltag

  • Messungen, die von der BAK empfohlen werden, kennen und durchführen können
  • wichtige Laborparameter patientengerecht erklären können
  • rechtliche Abgrenzungen kennen
  • weitere Messungen, Scores und Fragebögen im Apothekenalltag einbringen
  • sinnvolle Zusatzverkäufe anbieten

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

  • Ablagerungen oder Entzündungen?
  • 120/80 als Zielwert für jeden Patienten?
  • Leitliniengerechte Therapie
  • Multimedikation bei KHK-Patienten berücksichtigen
  • Grundzüge der Motivierenden Gesprächsführung

Hörsturz – Schwindel – Tinnitus

  • Physiologie – Pathophysiologie – Psychosomatik
  • Gibt es einen Zusammenhang?
  • Warum sind so viele Kunden/Patienten betroffen?
  • Welche therapeutischen Optionen gibt es?

Demenz

  • Denken – Lernen – Vergessen! Wie funktioniert das Gehirn?
  • Verschiedene Formen der Demenz
  • Gibt es Möglichkeiten der Prävention?
  • Aktueller Stand der Therapie­optionen

Termin und Ort:
18. September 2018, 9.00 – 17.00 Uhr
Dessau-Roßlau

Info und Anmeldung:

Apothekerkamer Sachsen-Anhalt, Doctor-Eisenbart-Ring 2, 39120 Magde­burg, Tel. (03 91) 60 90 40, E-Mail kammer@ak-sa.de, www.ak-sa.de

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)