Foto: john9595 – stock.adobe.com

Arzneimittelsicherheit

Geschäfte mit der Fälschungssicherheit

IT-Firmen hoffen auf den großen Datenstrom

In wenigen Monaten tritt die EU-Richtlinie zur Fälschungssicherheit von Arzneimitteln in Kraft. Pharmaunternehmen, Großhändler und Apotheker müssen sich hierzulande per Gesetz dem System von Securpharm anschließen, eine Initiative mehrerer Verbände. Darüber hinaus wollen aber auch IT- und Softwareunternehmen an dem lukrativen Geschäft teilhaben. Sie sprechen insbesondere die Pharmahersteller an, um sie bei der Erstellung und Verwaltung der Seriennummern zu unterstützen. | Von Thorsten Schüller

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk