Apotheke und Markt

160 Jahre Erfolgsgeschichte

Emser Pastillen® feiern runden Geburtstag

Im Herzogtum „geboren“, haben Emser Pastillen® zwei Weltkriege überstanden und sind mittlerweile ein Evergreen der Neuzeit geworden. In diesem Jahr feiern die bei Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und Hustenreiz bewährten Halstabletten ihren 160. Geburtstag. Ein guter Anlass für einen kleinen Einblick in die Geschichte und Wirkweise der Emser Pastillen®.

Tief unter der Erde entspringt die heiße Mineralquelle, die den Kurort Bad Ems berühmt gemacht hat. Sie liefert seit Jahrhunderten ein komplexes Mineralsalz mit einzigartiger Zusammensetzung und Heilkraft: das Natürliche Emser Salz, die Basis der Emser Pastillen®. Im 19. Jahrhundert war die positive Kraft dieses Salzes auf Hals, Nase und Bronchien bereits weithin bekannt und der Kurort ein Anziehungspunkt für die Reichen. 1858 pressten der Hausverwalter Georg Hasslacher, der Medizinal-Accessist Dr. Ludwig Spengler und der Apotheker Weber aus dem Salzpulver, das aus der Sole des Inhalatoriums anfiel, die ersten Emser Pastillen® und präsentierten sie dem Herzog Adolph von Nassau. Ein bewährtes Heilmittel war geboren.

Mehr als 30 Mineralstoffe und Spurenelemente

Natürliches Emser Salz wird durch schonendes Eindampfen des Emser Thermalwassers gewonnen. Enthalten sind somit ausschließlich die festen Bestandteile des Emser Thermalwassers in ihrer natürlichen Zusammensetzung. Es besteht aus mehr als 30 Mineralstoffen und Spurenelementen, die das Salz charakterisieren. Neben Natrium- und Chlorid-Ionen sind lebensnotwendige Mineralstoffe enthalten wie Kalium, Calcium, Magne­sium, Eisen, Fluorid und Sulfat. Den größten Anteil machen allerdings ­Hydrogencarbonat-Ionen aus, weshalb Lösungen aus Natürlichem Emser Salz auch leicht alkalisch (pH 8 – 10) sind. Diese einzigartige Zusammensetzung begründet die außergewöhnliche Heilkraft, aber auch die außergewöhnlich gute Verträglichkeit von Natürlichem Emser Salz. Natürliches Emser Salz ist das einzige Salz mit einer nachgewiesenen pharmakologischen Wirkung auf die Schleimhaut der Atemwege. Natürliches Emser Salz löst aktiv Schleim und Beläge, fängt Entzündungserreger ab, befeuchtet die Schleimhaut und unterstützt die Heilung.

Herstellung nach GMP-Richtlinie

Seit der Pressung der ersten Emser-Pastillen® hat sich viel getan. Das Sortiment wurde und wird regelmäßig erweitert, die Pastillen wissenschaftlich-methodisch optimiert und die Pro­duktion immer wieder an aktuelle Standards angepasst. Emser Pastillen® werden heute gemäß GMP-Richtlinien hergestellt. Zusätzlich ist das Unternehmen Siemens & Co. als Hersteller der Emser Pastillen® nach DIN EN ISO 9001_2015 und DIN EN ISO 13485_2012 zertifiziert. Dadurch gewährleistet es, dass die Produkte eine einwandfreie und sehr hohe Qualität aufweisen.

Emser Pastillen® werden derzeit in vier Varianten angeboten:

  • Emser Pastillen® Halstabletten ohne Menthol,
  • Emser Pastillen® Halstabletten ohne Menthol, zuckerfrei,
  • Emser Pastillen® Halstabletten mit Salbei, zuckerfrei, und
  • Emser Pastillen® Halstabletten mit Mentholfrische, zuckerfrei.

Für Kinder gibt es zudem mit Emsillen Kinder-Halstabletten ein eigenes Produkt. Emser Pastillen® ohne Menthol und ohne Menthol zuckerfrei sind homöopathieverträglich.

Siemens & Co. – Heilwasser und Quellen­produkte des Staatsbades Bad Ems GmbH & Co. KG, Arzbacher Straße 78, 56130 Bad Ems

Die Meldungen in der Rubrik Apotheke und Markt werden mithilfe von Firmeninformationen erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Natürliches Emser Salz – 160-jähriges Pastillen-Jubiläum

Tradition und Innovation

Einblicke in die Beauty- und Gesundheitswelt

Bewährtes und Neues

Emsillen®

Für Kinder

Halsschmerzen

Hilfe für den Hals

Halsschmerzen wirksam bekämpfen

Lutschen, sprühen, gurgeln?

Uriage Thermal-Dermokosmetik jetzt neu in Deutschland

Aus dem Herzen der französischen Alpen

Zu Vor- und Nachteilen von Halsschmerzmitteln

Abwarten und Tee trinken?

Hilfe für Kunden, bei denen die Stimme versagt

Beratungstipps bei Heiserkeit

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.