Foto: sges – stock.adobe.com

Fehlermanagement

Verwechslung ist vorprogrammiert …

Wenn Arzneimittel zu ähnlich aussehen oder zu ähnlich heißen, können Fehler passieren

Das Akronym LASA (look-alike/sound-alike) beschreibt die Problematik der Verwechslung ähnlich aussehender Arzneimittelpackungen und ähnlich klingender Arzneimittelbezeichnungen. Diese stellen eine ernstzunehmende Gefahrenquelle für die Patientensicherheit dar, wie der aktuelle Fall aus CIRS-Pharmazie NRW zeigt. Er schildert die Verwechslung der beiden Arzneistoffe Omeprazol und Opipramol. Um diesbezügliche Medikationsfehler zu verhindern, sollte das pharmazeutische Personal für diese Thematik sowie die Umsetzung unterschiedlicher Maßnahmen und Beachtung von Sicherheitsempfehlungen grundsätzlich sensibilisiert werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.