Foto: imago/Metodi Popow

Monopolkommission

Schon wieder ein Gutachten

Die Empfehlungen der Monopolkommission und die Gegenargumente

Die Monopolkommission hat am 3. Juli ihr neues Hauptgutachten zum Wettbewerb mit einem umfangreichen Kapitel über die Apothekenhonorierung veröffentlicht. Die Monopolkommission schlägt wie schon 2010 erneut Preiswettbewerb durch ein apothekenindividuelles Serviceentgelt vor, das die Selbstbeteiligung bei GKV-Rezepten ersetzen soll. Außerdem sieht sie den Versandhandel als geeignete Unterstützung für die flächendeckende Versorgung. Hier werden die Vorschläge genauer betrachtet und analysiert: Was steht im Gutachten? Was ist für die politische Diskussion relevant? Welche Argumente können Apotheker dazu anführen? | Von Thomas Müller-Bohn

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.