Foto: freshidea – stock.adobe.com

Beratung

Schmerzfrei!

Therapie der Migräneattacke und Prophylaxe der Migräne

Etwa 20% aller Frauen und 8% aller Männer leiden in Deutschland an Migräne, einer chronisch-rezidivierenden Kopfschmerzform. Sie ist durch einen starken, oft halbseitigen, pochenden Schmerz gekennzeichnet, der über vier bis 72 Stunden andauern kann. Eine Migräneattacke geht oft mit Appetitlosigkeit, Übelkeit sowie Empfindlichkeit gegenüber Licht, Lärm und Gerüchen einher. Leitliniengerecht werden die meisten Attacken in der Selbstmedikation mit nichtopioiden Analgetika behandelt. Für Patienten, für die NSAR kontraindiziert sind oder bei denen diese nicht ausreichend wirken, muss in der Apotheke auch eine kompetente Beratung zur Selbstmedikation mit Triptanen und gegebenenfalls zur Prophylaxe der Migräne erfolgen. | Von Sabine Werner

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.