Aus den Ländern

Temperamentvolles und faires Turnier

Bayern-U45 und Thüringen-Ü45 sind die „Deutschen Apotheker-Fußballmeister 2018“

Der Apothekerverband Rheinland-Pfalz – LAV hat am 9. und 10. Juni die 26. Deutschen Apotheker-Fußballmeisterschaften ausgerichtet. Am 9. Juni konnte nach spannenden Spielen in der Gruppe der U45-Mannschaften wie bereits im vergangenen Jahr das Team aus Bayern den Turniersieg holen. In der Gruppe der Ü45-Mannschaften konnte sich das Team aus Thüringen behaupten und darf wie die U45-Mannschaft aus Bayern ebenfalls den Titel „Deutscher Apotheker-Fußballmeister 2018“ tragen. Die Fairness-Pokale gingen in beiden Turnierformen nach Baden-Württemberg.

Der LAV Rheinland-Pfalz hatte das Turnier mit Unterstützung der ansässigen Sportschule in Bitburg organisiert. Elf Mannschaften, darunter fünf Ü45- und sechs U45- Teams, hatten den jährlich stattfindenden Sportevent unter sich ausgetragen. Die Spieler, Begleitungen und einige Fans aus den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern, Niedersachsen, Thüringen, Berlin und Baden-Württemberg waren bereits am Freitagabend zu einer Willkommensparty in die Sportschule eingeladen.

Fotos: LAV Rheinland-Pfalz
Die Sieger: Ü45: Das Team aus Thüringen (links), das Siegerteam U45: die Mannschaft aus Bayern.

Trotz der zum Teil langen Anreise und der Wiedersehensfreude am ersten Abend zu teilweise später Stunde startete dann am Samstag das Turnier bei hochsommerlichem Wetter am frühen Vormittag. Den ganzen Tag über traten die Mannschaften in den zwei ­Turnierformen gegeneinander an. Bei allen Spielen ging es dabei bei allem sportlichen Ehrgeiz kameradschaftlich und besonders fair zu. So unterstützte zum Beispiel ein rheinland-pfälzischer Spieler die personalgeschwächte baden-württembergische Mannschaft. Und weil man dort für zwei Mannschaften auch nur einen Torwart hatte, wurde der komplette Spielplan daraufhin abgestellt. Am Samstag nach Turnierende wurden dann in sportlich ­lockerer Runde, gleichzeitig aber in feierlichem Rahmen die Pokale überreicht – mit viel lobenden Worten und Dank aus den Reihen der Spieler für ein gelungenes Turnier. „So ein Turnier ist eine große organisatorische und logistische Herausforderung für einen kleinen Verband wie uns. Aber die Stimmung und das Lob der Spieler zeigen uns, dass wir unsere Aufgabe offenbar gut gemeistert und ein gelungenes Fußballwochenende abgeliefert haben“, zog Geschäftsführer Bernd Hammer eine positive Bilanz. Zu schaffen sei so etwas ohne die finanzielle Hilfe von Partnern allerdings nicht. „Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung dieses Turniers bei unseren Sponsoren: Dem ARZ – Apothekenrechenzentrum Darmstadt GmbH, der Sanacorp eG, der Deutschen Apotheker- und Ärztebank, der Avoxa-Mediengruppe, der DHU Arzneimittel GmbH, der TZMO Deutschland GmbH und der R+V Allgemeine Versicherung AG“, so Hammer weiter.

Deutsche Apotheker-Fußballmeisterschaften 2018
Die Platzierungen
Gruppe U45
Gruppe Ü45
1. Platz: Bayern
2. Platz: Thüringen
3. Platz: Hessen
4. Platz: Berlin
5. Platz: Niedersachsen
6. Platz: Baden-Württemberg
1. Platz: Thüringen
2. Platz: Rheinland-Pfalz
3. Platz: Bayern
4. Platz: Hessen
5. Platz: Baden-Württemberg

Das Turnier wurde 1993 erstmals in Grimma und 1994 in Rostock ausgetragen. Seither tourt die Meisterschaft durch die Bundesländer und machte letztes Wochenende im rheinland-­pfälzischen Bitburg Halt. Für das ­kommende Jahr hat der Hessische Apothekerverband die Ausrichtung der Veranstaltung zugesagt. Im Jahr 2020 soll das Turnier in Niedersachsen stattfinden. |

Quelle: LAV Rheinland-Pfalz

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.