... auch DAZ noch

Zahl der Woche: Wie man 14 Jahre Lebenszeit gewinnt

eda | US-Amerikaner werden im Durchschnitt 79,3 Jahre alt und leben damit deutlich kürzer als Bewohner anderer vergleichbarer Länder. Eine Forschergruppe aus Boston stellt nun die „Big Five“ vor, also fünf Faktoren, die zu einem Gewinn von Lebenszeit beitragen sollen.

Die WHO-Liste von 2015 zeigt, dass Japaner (sowohl Männer als auch Frauen) mit einer Lebenszeit von durchschnittlich 83,7 Jahren die älteste Bevölkerungsgruppe der Welt darstellen, gefolgt von den Schweizern mit 83,4 Jahren. Auch die Deutschen erreichen mit einer Durchschnittslebenszeit von 81,0 Jahren die neunte Lebensdekade und befinden sich damit auf Platz 24. Die Lebenserwartung der US-Amerikaner ist aber deutlich niedriger. Mit 79,3 Jahren belegen sie nur Platz 31. Welche Ursachen dafür infrage kommen, untersuchte Dr. Yanping Li von der Abteilung für Ernährung der Harvard T.H. Chan School of Public Health in Boston. Basis seiner Analysen sind die Nurses‘ Health Study von 1980 bis 2014 mit 78.865 Krankenschwestern und die Health Professionals Follow-up Study von 1986 bis 2014 mit 44.354 Ärzten. Li definierte fünf risikominimierende Faktoren, wie der komplette Verzicht auf Nicotin, ein Body Mass Index im Normalbereich, mindestens 30 Minuten körperliche Aktivität pro Tag, moderater Alkoholkonsum und eine gesunde Ernährung. Jeder Faktor wurde mit null (nicht erfüllt) oder eins (erfüllt) bewertet, insgesamt konnten also fünf Punkte erreicht werden. Dann verglich Li die Daten von Personen mit null und mit fünf Punkten und kam zu dem Ergebnis, dass bei voller Punktzahl Frauen im Durchschnitt 14 Jahre und Männer 12,2 Jahre länger leben. Kritisiert wird die Studie wegen der schlechten Übertragbarkeit sowie der isolierten Betrachtungsweise des Lebensstils. 

Das könnte Sie auch interessieren

Ernährungsumstellung kann Prognose verbessern

Ballaststoffe helfen nach Herzinfarkt

Nahrung mit entzündlichem Potenzial fördert Darmkrebs

Gemüse und Bier statt Fleisch und Cola

Studie zeigt keine unerwünschten Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System

Calcium und das kardiovaskuläre Risiko

Ähnlich häufig wie Männer     

Frauen holen beim Alkoholkonsum auf

Benefit und Risiken der veganen Ernährung – eine Auswertung der Datenlage

Frei von tierischen Bestandteilen

Geschlecht und Alter beeinflussen Langzeit-Effektivität von Opioiden

Frauen empfinden Schmerzen anders

Glutenfreie Diät nur bei Zöliakie sinnvoll

Nicht auf Vollkorn verzichten!

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.