... auch DAZ noch

Zitate der Woche

„Wir sind nicht gescheitert, wir sind aber auch nicht am Ziel.“

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt zum Rx-Versandverbot; im Interview mit der Pharmazeutischen Zeitung

· · ·

„Die Autoren des Gutachtens glauben doch tatsächlich, die Abläufe in Apotheken minutengenau beurteilen und berechnen zu können. Wir arbeiten aber nicht im Akkord. Wir Apotheken gehen individuell auf jeden Patienten ein […].“

Günther Hanke, Präsident der Landes­apothekerkammer Baden-Württemberg, zum Honorargutachten

· · ·

„Die im Gutachten vorgebrachten Ansätze, geboren aus der Wirtschaftstheorie, haben mit der Versorgungsrealität so viel zu tun wie Gasthof mit Gustav.“

MVDA-Präsidentin Gabriela Hame-Fischer und MVDA-Vizepräsident Dr. Holger Wicht in einem Brief an die MVDA-Mitglieder zum Honorargutachten

· · ·

„Ich warte immer auf den Moment, in dem sich F. Schmidt die Maske vom Gesicht wie bei Fantomas reißt und sagt: ich bin’s, Ralf Däinghaus.“

Kommentar von Frank Ebert auf DAZ.online zum aktuellen „Tagebuch“ und der fehlenden ABDA-Reaktion auf das Honorargutachten

· · ·

„Der Fall zeigt, mit welch knall­harten Bandagen im Lobbyismus gekämpft wird und dass es im Gesundheitswesen nicht immer nur um das Wohl der Kunden geht.“

Ingo Zamperoni, Moderator der ARD-Tagesthemen, zum Prozessauftakt im Fall „Bellartz“

Das könnte Sie auch interessieren

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Apotheker attackieren Informationspolitik beim Pharmacon in Schladming

Honorargutachten: Scharfe Kritik an der ABDA

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt zum „Bild“-Bericht

„Skandalöser Vorgang“

Berufspolitische Diskussion beim Pharmacon in Schladming erhitzt die Gemüter

„Ansonsten diskutieren wir gar nicht“

Gespräch mit dem Marketing Verein Deutscher Apotheker (MVDA e. V.)

„Wir wollen treiben, nicht spalten“

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.