Prisma

Vom Käse bis zu Biopolymeren

Lactobacillus ist die Mikrobe des Jahres

cae | Der Verein für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM) hat die Bakteriengattung Lactobacillus zur Mikrobe des Jahres 2018 gewählt. Sie besiedelt von Natur aus verschiedene Schleimhäute des Menschen, wo sie durch anaerobe Fermentation die Zucker Saccharose und Lactose in Milchsäure umwandelt. Der Mensch macht sich diese Milchsäuregärung seit dem Neolithikum zur Herstellung von Joghurt, Käse, Sauerkraut und Sauerteigbrot zunutze. Als Lebensmittelzusatzstoff (E 270) macht Milchsäure Back- und Süßwaren länger haltbar. Durch Polymerisierung entstehen biodegradierbare Polylactide, z. B. für chirurgisches Nahtmaterial und Implantate.

Neugeborene werden bei der Passage des Geburtskanals mit den Laktobazillen ihrer Mütter infiziert, während sie bei Kaiserschnitt-Geburten „steril“ bleiben. Es gibt Hinweise, dass die frühestmögliche Infektion das Risiko für Allergien und Autoimmunerkrankungen verringert. Als wesentlicher Bestandteil der Darmflora fördern Laktobazillen die Resorption und stärken das Immunsystem. |

Das könnte Sie auch interessieren

Zusammenhang mit Hypertonie und Multipler Sklerose vermutet

Kochsalz schädigt Darmflora

Weniger Laktobazillen – mehr Streptokokken, Aktinomyzeten und Neisserien

Alkoholgenuss verschlechtert die Mundflora

Empfehlungen zur Prophylaxe und Therapie von Vaginalmykosen

Lästiger Juckreiz

Reinigungs- und Pflegeprodukte für den Intimbereich

Nicht übertreiben!

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.