Arzneimittel und Therapie

Spritzen mit Leck

Qual der Wahl zwischen Über- und Unterdosierung bei Undichtigkeiten

cst | Bei etlichen Impfstoffen der Firma GlaxoSmithKline kann es vorkommen, dass die Spritzen nicht ganz dicht sind. Darüber informierte der Hersteller in Abstimmung mit den Aufsichtsbehörden. Undichtigkeiten können bei Spritzen mit einem Keramik-beschichteten Konus auftreten. Durch den Volumenverlust kann es theoretisch zu Unterdosierungen und zu einem verminderten Impfschutz kommen. Die Sterilität soll jedoch nicht beeinträchtigt sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.