Aus den Ländern

NRW-Zytoapotheker verpflichten sich zu Transparenz bei der Herstellung

Bottroper Zytoskandal ist Thema bei den Münsteraner Gesundheitsgesprächen

MÜNSTER (jb) | Der sogenannte Bottroper Zytoskandal war am Dienstag den 24. April 2018 Thema bei den Münsteraner Gesprächen. In mehreren Runden diskutierten Vertreter der Apotheker- und Ärzteschaft aus Westfalen-Lippe sowie der Aufsichtsbehörden mit Politikern, Journalisten und dem ehemaligen kaufmännischen Geschäftsführer der Alten Apotheke Martin Porwoll, der als Whistleblower die Aufdeckung des Skandals ins Rollen gebracht hatte, über den aktuellen Stand und mögliche Konsequenzen.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.