Was Wann Wo

Veranstaltungen

Baden-Württemberg

LAV: Seminare

Teamentwicklung

Sie, als Apothekenleiter oder Filialleiter, setzen sich in diesem Seminartag mit wesentlichen Faktoren, die für die Entstehung und Förderung einer Teamkultur wichtig sind, auseinander. Sie erfahren praxisnah wie Teamdynamik funktioniert und worauf es ankommt. Damit soll es Ihnen gelingen, auch kleine Teams wirkungsvoll zu entwickeln und Mehrwerte zu generieren.

Referentin: Anett Weber-Pöpsel

Termin und Ort: Freitag, 4. Mai, von 9.00 – 17.00 h, Stuttgart

Kosten: LAV-Mitglieder 249,- Euro netto, Nicht-Mitglieder 373,50 Euro netto


Apothekenmanagement – BWL-Grundlagen

Verlassen Sie sich künftig nicht mehr auf fremde Meinungen zu Ihrem Apothekenerfolg, sondern erlangen Sie selbst ein Grundlagenwissen, um die betriebswirtschaftliche Leistung der Apotheke beurteilen zu können! Ziel ist die Gewinnsteigerung durch Auffinden von Potenzialen.

Referentin: Marcella Jung

Termin und Ort: Dienstag, 8. Mai, von 10.00 – 18.00 h, Stuttgart

Kosten: LAV-Mitglieder 255,- Euro netto, Nicht-Mitglieder 382,50 Euro netto


Medizinprodukteberater in der Apotheke – nach § 31 Medizinproduktegesetz (MPG)

Das Seminar vermittelt das erforderliche rechtliche Grundwissen eines Medizinprodukteberaters und gibt wertvolle Praxis-Tipps zur Beratung von Medizinprodukten in der Apotheke.

Referentin: Monika Raiber

Termin und Ort: Dienstag, 8. Mai, von 10.00 – 18.00 h, Stuttgart

Kosten: LAV-Mitglieder 235,- Euro netto, Nicht-Mitglieder 352,50 Euro netto


Anmeldung und Info

LAV-Akademie, Tel. 0711 223 34-66, seminare@apotheker.de, www.lav-akademie.de


Brandenburg

Strategische Ausrichtung für die Unternehmensnachfolge in einer Apotheke

Die Unternehmensnachfolge zu planen, ist sicher eines der anspruchsvollsten Themen. Mit Ihrer Nachfolgeplanung verfolgen Sie in der Regel mehrere Ziele. Sie möchten, dass Ihre Apotheke – wenn möglich in Ihrem Sinne – weitergeführt wird. Gleichzeitig legen Sie Wert darauf, einen hohen Unternehmenserlös zu erzielen, um selbst wirtschaftlich abgesichert zu sein.

Sie möchten mehr über die aktuellen politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen auf dem Apothekenmarkt erfahren? Sie möchten einen Überblick über die notwendigen Handlungsfelder bekommen? Treuhand Hannover, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Landesapothekerkammer Brandenburg, Apothekerverband Brandenburg, Noweda und das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit laden Sie zu einem Workshop ein.

Termin und Ort

Mittwoch, 9. Mai, 15.30 – 20.00 h,

Potsdam, Apothekerhaus, Am Buchhorst 18

Tagesordnung

  • 15.30 h Come together
  • 16.00 – 16.15 h Begrüßung (Landesapothekerkammer Brandenburg)
  • 16.15 – 17.00 h Was ist eine Apotheke wert? Verkauf und Abgabe einer Apotheke (Treuhand Hannover GmbH – Steuerberatungsgesellschaft)
  • 17.00 – 17.30 h Strategien zur Liquiditätsgestaltung im Rahmen der Unternehmensnachfolge (Deutsche Apotheker- und Ärztebank)
  • 17.30 – 17.45 h Warenlageroptimierung/Hilfestellungen (Noweda Apothekergenossenschaft)
  • 17.45 – 18.00 h Pause
  • 18.00 – 18.20 h Worauf muss ich bei der Abgabe achten? (LAVG, Dezernat G3 Apotheken, Arzneimittel, Medizinprodukte)
  • 18.20 – 18.40 h Was ist nach dem Apothekenverkauf? (Apothekerverband Brandenburg)
  • 18.40 – 19.00 h Vom aktiven Berufsleben in das Seniorendasein (Landesapothekerkammer Brandenburg)
  • 19.00 – 19.20 h Personalmanagement in der Apotheke (Noweda-Apothekerberatung)
  • 19.20 – 19.45 h Erfahrungsbericht eines „Abgebers“
  • ab 19.45 h Schlussworte und offene Diskussion

Diese Veranstaltung ist für Sie kostenfrei. Es werden 5 Fortbildungspunkte vergeben.

Anmeldung und Info:

Treuhand Hannover GmbH Niederlassung Berlin, Invalidenstr. 92, 10115 Berlin, https://www.treuhand-hannover.de/veranstaltung-wissen/veranstaltung-detail/strategische-planung-der-unter/

Praktikum zur Vorbereitung des 2. Ringversuchs 2018

Halbfeste Zubereitung mit Octenidindihydrochlorid

Die Referentinnen der Veranstaltungen werden die Wirkstoffe pharmakologisch und galenisch klassifizieren und im Anschluss die Hürden vorstellen, die bei der Herstellung dieser unterschiedlichen Rezepturen zu beachten sind. Die Erfahrungen der vergangenen Ringversuche und die Untersuchungen des ZL bzw. NRF fließen in diese Veranstaltungen ebenso ein. ­Natürlich werden auch die im ZL-Ringversuch verwendeten Grundlagen intensiv betrachtet.

Für die Umsetzung in die Praxis stehen neben Fantaschale und Pistill voraussichtlich sowohl Unguator®- als auch Topitec®-Geräte zur Verfügung.

Kittel und FFP2-Maske sind mitzubringen – ohne ist das Arbeiten im Labor nicht möglich!

Termin und Ort

Dienstag, 15. Mai, 14.00 – 19.00 h

bbz Chemie, Adlergestell 333, 12489 Berlin

Referenten: Ingrid Ewering und Dr. Kathrin Szymanowitz

Kosten: Mitarbeiter in brandenburgischen Apotheken 30,- Euro, alle anderen 55,- Euro 

Anmeldung und Info

Landesapothekerkammer Brandenburg, Sabine Klatt, Tel. (03 31) 8 88 66-0, Am Buchhorst 18, 14478 Potsdam


Mecklenburg-Vorpommern

Scheele-Kolloquium

Geschlechtsspezifische Regulation von Entzündungsprozessen und deren pharmakologische Therapie

Autoimmunerkrankungen, Asthma und andere entzündliche Erkrankungen treten bei Frauen häufiger und/oder massiver auf als bei Männern. Zudem sprechen Männer und Frauen auf manche Arzneistoffe ganz unterschiedlich an. Übergeordnetes Ziel ist die Aufklärung der biochemischen und molekularen Mechanismen, die den geschlechtsspezifischen Unterschieden in der Pathophysiologie von Entzündungskrankheiten und Autoimmunerkrankungen zugrunde liegen. Daraus sollen wiederum Erkenntnisse für eine optimierte, geschlechtsspezifische Pharmakotherapie (im Sinne einer „Personalisierten Medizin“) gewonnen werden.

Um 17.00 Uhr bietet die Scheele-Gesellschaft – DPhG LG Mecklenburg-Vorpommern einen Rundgang durch das neue Gebäude der Pharmazie an. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Termin und Ort

4. Mai 2018, 18.30 h,
C_DAT, Felix-Hausdorff-Str. 1, Greifswald

Referent: Prof. Dr. Oliver Werz


Nordrhein

AK: Regionale Fortbildungen

Duisburg

Die Vorträge finden um 19.30 h in der Aula des Gertrud-Bäumer-Berufskollegs, Klöcknerstr. 48, 47057 Duisburg, statt.

Dienstag, 17.4.:
Herz und Niere: zwei lebenswichtige Organe mit vielfältigen Interaktionen
(Dr. med. Friedhelm Späh)

Dienstag, 8.5.:
Morbus Parkinson – Schreckgespenst Nebenwirkungen oder Demenz
(Dr. Katja Renner)

Dienstag, 3.7.:
Protonenpumpen­hemmer – riskanter Magenschutz?

(Dr. Verena Stahl)


Sachsen-Anhalt

AK: Allergische Beschwerden

Wie wäre es mit einer Fitness-Trainingseinheit zur Beratung bei aller­gischen Beschwerden?

Im Seminar werden Gesprächsstrategien für die ganz unterschiedlichen Symptome allergischer Beschwerden erarbeitet und Abgrenzungen zu notwendigen Arztkonsultationen aufgezeigt.

Bewährte Therapiekonzepte werden entsprechenden Beschwerdeformen zugeordnet. Neue Arzneimittel für die Selbstmedikation werden gemeinsam einer kritischen Bewertung unterzogen und für die Anwendung differenziert. Dabei steht der OTC-Switch der Kortikoide bei allergischen Beschwerdeformen im Mittelpunkt.

Termin und Ort

24. April, 9.30 bis 13.00 h, Landsberg

Anmeldung und Info

Apothekerkammer Sachsen-Anhalt KdöR,
Josefine Noffz, Doctor-Eisenbart-Ring 2, 39120 Magdeburg

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.