Arzneimittel und Therapie

„Sanfte“ Chemotherapie bei Brustkrebs

Ältere Patientinnen sind durch metronomischen Ansatz länger progressionsfrei

Eine duale HER2-Blockade plus niedrig dosierte Chemotherapie erwies sich bei älteren Patientinnen mit metastasiertem Brustkrebs als wirksamer Docetaxel-freier Ansatz: Durch Kombination mit der täglichen Einnahme von Cyclophosph­amid konnte das progressionsfreie Überleben im Vergleich zu alleiniger Therapie mit Trastuzumab plus Pertuzumab um mehr als sieben Monate verlängert werden.

Knapp ein Drittel aller Mammakarzinom-Fälle weltweit betreffen Frauen über 65 Jahre. Das Risiko für Chemotherapie-assoziierte Nebenwirkungen ist bei den betagten Patientinnen besonders hoch. Für ältere Patientinnen mit Human-Epidermal-Growth-Factor-Receptor-2(HER2)-positivem fortgeschrittenem Mammakarzinom sind Behandlungsalternativen zu sequenziellen Taxan-haltigen Chemotherapien jedoch nur unzureichend untersucht. Daher nahm sich eine multizentrische, offene, randomisierte Phase-II-Studie der Elderly Task Force/Breast Cancer Group dieser Fragestellung an. 80 ältere und teilweise gebrechliche Patientinnen erhielten eine duale anti-HER2-Therapie mit Trastuzumab und Pertuzumab mit oder ohne den Zusatz von täglich 50 mg Cyclophosphamid oral als metronomische Chemotherapie. Primärer Studienendpunkt war das progressionsfreie Überleben nach sechs Monaten. Dieses erreichten 46,2% der Patientinnen unter der dualen HER2-Blockade und 73,4% unter der dualen HER2-Blockade plus Cyclophosphamid (p = 0,12). Statistisch signifikant war dieser Unterschied allerdings nicht, da die Teststärke in der Studie für den direkten Vergleich der Behandlungsgruppen nicht ausreichend war. Vorteile der metronomischen Cyclophosphamid-Einnahme zeigten sich auch beim progressionsfreien Überleben nach einer medianen Nachbeobachtung von 20,7 Monaten: Dieses war um 7,1 Monate länger als in der Vergleichsgruppe ohne Cyclophosphamid (12,7 Monate vs. 5,6 Monate). Dabei erwies sich das Verträglichkeitsprofil in beiden Behandlungsgruppen als akzeptabel. Allerdings traten unter der zusätzlichen Cyclophosphamid-Therapie vermehrt Grad 3 – 4 Lymphopenien auf (37% vs. 3%).

Metronomische Chemotherapie

Unter einer metronomischen Chemotherapie versteht man die tägliche bzw. regelmäßige Einnahme eines niedrig dosierten Zytostatikums über einen längeren Zeitraum ohne größere Unterbrechungen.

Dieses Ergebnis bedeutet für die Praxis, dass bei älteren und gebrechlichen Patientinnen durch das metronomische Regime toxischere Chemotherapeutika wie Docetaxel eventuell erst später oder gar nicht benötigt werden. Jedoch sollten die Studienergebnisse noch in einer größeren randomisierten Phase-III-Studie verifiziert werden. |

Quelle

Wildiers H et al. Pertuzumab and trastuzumab with or without metronomic chemotherapy for older patients with HER2-positive metastatic breast cancer (EORTC 75111-10114): an open-label, randomised, phase 2 trial from the Elderly Task Force/Breast Cancer Group. Lancet Oncol 2018;19(3):323-336

Apothekerin Dr. Petra Jungmayr

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.