Was Wann Wo

Ankündigungen

Überregional

Blutuntersuchungen – sind Ihre ermittelten Messwerte korrekt?

Jede Apotheke sollte einmal im Jahr an einem Ringversuch zur Qualitätskontrolle ihrer Messungen teilnehmen, damit sichergestellt ist, dass die für Kunden angebotenen Blutuntersuchungen korrekt ablaufen und richtige und vergleichbare Messwerte liefern. Dies empfiehlt auch die Bundesapothekerkammer in ihren Leitlinien. Der nächste ZL-Ringversuch für Blutuntersuchungen findet im April statt. Der Anmeldeschluss wurde bis zum 31. März 2018 verlängert.

Blutuntersuchungen zählen zu den wichtigen Dienstleistungen in Apotheken. Für Ihre Kunden ist dabei entscheidend, dass sie sich auf die von Ihnen ermittelten Messwerte verlassen können. Grundlage dafür ist ein qualitätsgesicherter Ablauf der Messung und eine korrekte Ergebnisdokumentation und -übermittlung. Die Bundesapothekerkammer empfiehlt daher jeder Apotheke, einmal jährlich an einem ZL-Ringversuch für Blutuntersuchungen teilzunehmen (BAK-Leitlinie „Qualitätssicherung physiologisch-chemischer Untersuchungen – Durchführung von Blut­untersuchungen“).

Zur Teilnahme angemeldet werden können alle im deutschen Handel befindlichen apothekenüblichen Mess­geräte zur Bestimmung von Glucose, Cholesterin, HDL, Triglyceriden, Harnsäure, ALT, AST, GGT, Hämoglobin, HbA1c, hsCRP/CRP, Mikroalbumin (Harnparameter) und Creatinin (Serum- oder Harnparameter).

Jede Apotheke erhält zu Beginn des Ringversuchs zwei Kontrollproben unterschiedlicher Konzentration. Innerhalb einer vorgegebenen Zeit muss die Apotheke die daraus mit ihren Geräten ermittelten Messwerte dem ZL mitteilen. Das ZL wertet diese gemäß der „Richtlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung laboratoriumsmedizinischer Untersuchungen (Rili-BÄK)“ gerätespezifisch aus. In der Regel stellt dabei der Median aller Teilnehmer, die sich mit dem jeweiligen Gerät angemeldet haben, den Zielwert dar. Bei Abschluss des Ringversuchs erhält jede erfolgreich teilnehmende Apotheke ein Zertifikat über die korrekte Durchführung der Bestimmung der Blutkenngrößen mit den verwendeten Messgeräten.

Apotheken, die ein Abonnement für den 2. Blut-Ringversuch eines Jahres gebucht haben und eine Änderung der angemeldeten Messgeräte/Parameter vornehmen möchten, können dies dem ZL schriftlich noch bis zum 31. März 2018 anzeigen. Eine spätere Änderung ist nicht möglich.

Interessierte Apotheken können sich online (www.zentrallabor.com) anmelden. Apotheken, die sich online anmelden oder ein Abonnement abschließen, erhalten 5% Rabatt.

Termine des 2. ZL-Ringversuchs für Blutuntersuchungen 2018

Anmeldeschluss: bis spätestens 31. März 2018

Versenden der Proben: 23. bis 26. April 2018

Probeneingang in der Apotheke: bis spätestens 27. April 2018

Mitteilung der Messwerte ans ZL: bis spätestens 4. Mai 2018

Ergebnismitteilung und Zertifikatsvergabe (gültig bis 06/2019): bis spätestens 30. Juni 2018

Teilnahmegebühren 2018: (Alle Preise verstehen sich zzgl. der ge­setzlichen Mehrwertsteuer.)

Die Kosten für die Anmeldung eines Gerätes betragen 57,50 Euro zzgl. MwSt.

Die Anmeldung eines weiteren Gerätes als Zweitgerät kostet 25,50 Euro zzgl. MwSt. (folgende Geräte für Mehrfachbestimmungen können nicht als Zweitgerät angemeldet werden und werden ausschließlich mit 57,50 Euro zzgl. MwSt. berechnet: Cholestech® LDX, CR 3000, Glucofast® duo, Reflotron®, Samsung LabGeo PT10, SD LipidoCare®, Vario-Photometer®, Wellion® Luna duo sowie die HemoCue® Hb und Glucose 201+ Geräte).

Die Kosten für die Anmeldung eines Gerätes zur Bestimmung von HbA1c, hsCRP/CRP oder Mikroalbumin (Harn) betragen 80,- Euro zzgl. MwSt.

Im Preis pro Gerät ist jeweils die Überprüfung eines Parameters enthalten. Jeder weitere Blutparameter wird bei Accutrend® GC und Plus mit 3,50 Euro zzgl. MwSt., bei allen anderen mit 6,50 Euro zzgl. MwSt. berechnet.

Für Rückfragen:

Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker, Carl-Mannich-Str. 20, 65760 Eschborn, Infoline Ringver­suche (0 61 96) 9 37-8 48/-850, Fax (0 61 96) 9 37-8 15, E-Mail: ringversuche@zentrallabor.com.

Ausführliche Informationen zum ZL-Ringversuch finden Sie auf der Homepage des ZL (www.zentrallabor.com).


Weiterbildungsakademie der Bundesapothekerkammer

Nachfolgend gibt die Weiterbildungsakademie Seminare bekannt, die als Weiterbildungsseminare im Sinne der Weiterbildungsordnungen der Apothekerkammern der Länder anerkannt sind. Die Veranstaltungen sind gemäß folgendem Schema aufgeführt:

Veranstalter mit Anmeldeadresse

1) Titel

2) Gebiet

Seminar Nr.

1. Thema (Modul)/Unterthema

2. Thema (Modul)/Unterthema

entsprechend den von der Bundes­apothekerkammer verabschiedeten Seminarinhalten

Anrechenbare Stunden

3) Datum, Ort der Veranstaltung

4) Kosten


Bayerische LAK

Maria-Theresia-Straße 28, 81675 München, Tel. (0 89) 92 62-0, Fax (0 89) 92 62-22

Akkred.-Nr.: BAK/WB/01/2018/044

1) –

2) Pharmazeutische Analytik

Seminar 5: Biopharmarzie

4 Stunden

2) Pharmazeutische Technologie

Seminar 5: Biopharmazie

4 Stunden

3) 24. September 2018, Erlangen

4) 50,00 Euro


Akkred.-Nr.: BAK/WB/01/2018/045

1) –

2) Pharmazeutische Analytik

Seminar 6: Stabilität und Stabilisierung von Arzneimitteln

16 Stunden

2) Pharmazeutische Technologie

Seminar 6: Stabilität und Stabilisierung von Arzneimitteln

16 Stunden

3) 25. bis 26. September 2018, ­Erlangen

4) 200,00 Euro


Akkred.-Nr.: BAK/WB/01/2018/046

1) –

2) Pharmazeutische Analytik

Seminar 7: Instrumentelle Verfahren und deren Anwendung (Teil 1)

21 Stunden

3) 8. bis 10. Juni 2018, München

4) 275,00 Euro


AK Berlin

Littenstr. 10, 10179 Berlin, Anmeldung unter www.akberlin.de, Benutzer­name: berlin/Kennwort: seminare

Akkred.-Nr.: BAK/WB/01/2018/047

1)–

2) Allgemeinpharmazie

Seminar A.6: Arzneimittelherstellung in der Apotheke

8 Stunden

3) 15. September 2018, Berlin

4) 80,00 Euro


LAK Rheinland-Pfalz

Am Gautor 15, 55131 Mainz, Tel.: (0 61 31) 2 70 12-23, Fax: (0 61 31) 2 70 12-31

Akkred.-Nr.: BAK/WB/01/2018/048

1) –

2) Toxikologie und Ökologie

Seminar 8: Regulatorische An­forderungen

12 Stunden

3) 20. bis 21. September 2018, Mainz

4) 216,00 Euro


Sachsen

Kammerversammlung

Die Kammerversammlung der Sächsischen Landesapothekerkammer tritt am Freitag, dem 20. April 2018,13.00 Uhr im Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre, Nizzastraße 55, 01445 Radebeul zu ihrer 60. Sitzung zusammen.

Kammermitglieder haben Zutritt.

Tagesordnung

  • TOP 1 Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
  • TOP 2 Bericht des Präsidenten
  • TOP 3 Diskussion zum Bericht des Präsidenten
  • TOP 4 Bericht von Dr. Eckart Bauer (ABDA) zum Thema „SecurPharm – aktueller Stand“
  • TOP 5 Öffentlichkeitsarbeit
  • TOP 6 Dienstbereitschaft, Rezeptsammelstellen, Berufs- und Wett­bewerbsrecht
  • 6.1 aktueller Bericht zur Modellregion
  • TOP 7 Wahl zur Vertreterversammlung der Sächsisch-Thüringischen Apothekerversorgung
  • TOP 8 Wahl der Delegierten zum Deutschen Apothekertag 2018
  • TOP 9 Neubesetzung des Berufsbildungsausschusses der SLAK 2018 – 2022
  • TOP 10 Weiterbildung – Nachnominierung in der Prüfungskommission Infektiologie
  • TOP 11 Pharmazeutisches Institut Leipzig
  • TOP 12 Diverses

Friedemann Schmidt, Präsident

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.