Fehlermanagement

Aus Fehlern lernen

Wie CIRS-Pharmazie NRW die Arzneimitteltherapiesicherheit verbessert

Foto: Simon Coste – stock.adobe.com
Von Anabelle Heiming | CIRS steht für Critical Incident Reporting-System, zu Deutsch „Datenbank für kritische Ereignisse“. Bei CIRS-Pharmazie NRW handelt sich um ein internetgestütztes Berichts- und Lernsystem zur anonymen Meldung von Medikationsfehlern in der Apotheke. Vor dem Hintergrund, dass Fehler passieren können, sich aber nicht wiederholen dürfen, ist es das Ziel von CIRS-Pharmazie, über kritische Ereignisse offen zu sprechen und gemeinsam aus ihnen zu lernen. So sollen Wege zur Vermeidung von Risiken diskutiert und Lösungsstrategien erarbeitet werden. Die Apotheken leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Patientensicherheit.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.