Wirtschaft

Schweiz investiert 15 Millionen Euro

ts | Bei der chinesischen Online-Apotheke Jianke wurde kräftig investiert: Jetzt hat sich die Züricher Beteiligungsgesellschaft HBM Healthcare Investments (HBM) mit 15 Millionen US-Dollar an der chinesischen Online-Apotheke und Plattform für Gesundheitsdienstleistungen Jianke beteiligt. Nach einer Mitteilung von HBM hat das privat gehaltene Unternehmen mit Sitz in Guangzhou kürzlich eine Finanzierungsrunde über insgesamt 130 Millionen Dollar vorgenommen. Jianke wurde den Angaben zufolge 2006 gegründet und sei die führende Online-Apotheke und Healthcare-Service-Plattform in China. Das Unternehmen bedient demnach mehr als 100 Millionen Kunden. Nach Angaben des Wirtschaftsinformationsdienstes Bloomberg besitzt und betreibt Jianke neben dem Onlinehandel mit Pharmazeutika neun Apotheken in China.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, plant Jianke im kommenden Jahr einen Börsengang in den USA. Auf Basis der jüngsten Finanzierungsrunde werde das Unternehmen mit 500 bis 600 Millionen Dollar bewertet. |

Das könnte Sie auch interessieren

Chinas Arzneimittelmarkt

Vom Nachmacher zum Innovator

Die Blattmacher über das neue Apothekenkundenmagazin aus dem Burda-Verlag

Wer und was steckt hinter „My Life“?

Pfizer stoppt Impf-Geschäfte mit der Volksrepublik

Kein Impfstoff für China

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.