Gesundheitspolitik

AOK Hessen: Mehr Hinweise auf Betrug

Zweijahresbilanz zu Fehlverhalten im Gesundheitswesen / Apotheken nicht im Fokus

BERLIN (ks) | Betrug im Gesundheitswesen bleibt ein Dauerbrenner. Die AOK Hessen hat nun ihre Bilanz 2016/2017 vorgestellt: 840 Hinweise zu mög­lichem Fehlverhalten bekamen die AOK-Ermittler in diesen zwei Jahren. Das sind 25% mehr als im vorherigen Berichtszeitraum. Bearbeitet haben sie 448 Fälle, davon 296 neue.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.