Wirtschaft

Um 9 Prozent verbessert

Phoenix schließt Geschäftsjahr erfolgreich ab

ts | Deutliche Zuwächse bei der Gesamtleistung und dem Gewinn kann der Mannheimer Pharmahändler Phoenix Group für das Geschäftsjahr 2017/2018 (zum 31. Januar 2018) verzeichnen. Bereits zum achten Mal in Folge ist der Konzern damit gewachsen.

Die Übernahme der Mediq Apotheken Nederland B.V. macht sich für den Pharmahändler Phoenix offenbar bezahlt: Durch den Zukauf sowie durch Effizienzsteigerung hat das Unternehmen das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem deutlichen Plus beim Erlös und Ergebnis abgeschlossen. Wie der Konzern anlässlich der Bilanzvorlage jetzt bekannt gab, erhöhte sich das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) gegenüber der Vorjahreszeit um neun Prozent auf 468,0 Millionen Euro. Die Gesamtleistung sei um 4,3 Prozent auf 31,5 Milliarden Euro gestiegen, der bislang höchste Wert der Unternehmensgeschichte. Der Wert setze sich aus den Umsatzerlösen und dem bewegten Warenvolumen zusammen.

Der reine Umsatz legte im Vergleich zur Vorjahreszeit nur vergleichsweise schwach um 1,9 Prozent auf 24,9 Milliarden Euro zu. Gestiegen ist allerdings auch die Nettoverschuldung – diese kletterte von 1,64 Milliarden Euro im Jahr 2016/2017 auf zuletzt 1,78 Milliarden Euro.

Für das laufende Jahr zeigt sich das Unternehmen zuversichtlich: „Für 2018/19 rechnen wir trotz eines schwierigen Marktumfelds wieder mit Umsatzwachstum“, so Vorstandsvorsitzender Oliver Windholz. Einen Beitrag hierzu leiste die Akquisition der Apothekenkette „Goodwill Apoteka“ in Serbien. Mit dem Markteintritt in Rumänien baue Phoenix zudem „die führende Position in Europa“ weiter aus. Die Investitionen für das vergangene Jahr beziffert Phoenix mit insgesamt 207,4 Millionen Euro. So habe der Konzern im Großhandel besonders in Norwegen, Dänemark und Deutschland in Großprojekte investiert, die die Lagerlogistik effizienter gestalten und die Produktivität steigern sollen. Ungeachtet des Wachstums ging die Zahl der Mitarbeiter in der Gruppe zurück, und zwar von 34.145 auf 33.944. |

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)