Wirtschaft

Mehr Umsatz, aber noch immer Verluste

Quartalsbilanz der Shop Apotheke Europe

ts | Die nach eigenen Angaben führende Onlineapotheke in Kontinentaleuropa, die Shop Apotheke Europe, konnte im ersten Quartal 2018 den Konzernumsatz um 105 Prozent steigern. Doch unter dem Strich stand nach wie vor ein Verlust.

Wie das Unternehmen bekanntgab, legte der Konzernumsatz im ersten Quartal auf 130,7 Millionen Euro zu, ein Plus von 105 Prozent gegenüber der Vorjahreszeit. Bereits im Gesamtjahr 2017 hatte Shop Apotheke den Umsatz gegenüber 2016 um rund 60 Prozent gesteigert. Erstmals umsatz- und ergebniswirksam war die im November 2017 akquirierte und voll konsolidierte Europa Apotheek Venlo. Mit dieser Entwicklung habe Shop Apotheke Europe ihre Marktposi­tion in Deutschland und Kontinentaleuropa weiter ausgebaut, wie das Unternehmen mitteilte.

Trotz des Umsatzzuwachses ist das Ergebnis aber nach wie vor negativ ausgefallen. Mit minus 1,3 Millionen Euro fiel das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) immerhin um 400.000 Euro besser aus als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Das operative Ergebnis (Ebit) sank hingegen von minus 4,9 Millionen Euro auf minus 8,1 Millionen Euro ab. Durch die Akquisition der Europa Apotheek und eigene Wachstumsinitiativen konnte Shop Apotheke Europe der Mitteilung nach die Zahl aktiver Kunden von 2,1 Millionen zum Ende des ersten Quartals 2017 auf über 2,7 Millionen steigern, ein Plus von 29 Prozent. Die Anzahl der Bestellungen sei zudem um 50 Prozent von 1,4 Millionen auf 2,1 Millionen gewachsen. Im umsatzstärksten Kernmarkt Deutschland sei das Geschäftsvolumen gegenüber den ersten drei Monaten 2017 um 117 Prozent auf 103,5 Millionen Euro gestiegen. Deutlich kleiner ist dagegen das Segment International. Hier erwirtschaftete Shop Apotheke Europe einen Umsatz von 27,1 Millionen Euro gegenüber 16,0 Millionen Euro in der Vor­jahreszeit. Für 2018 prognosti­zierte der Vorstand einen Umsatzzuwachs auf bis zu 560 Millionen Euro, also ein Plus von bis zu 97 Prozent gegenüber 2017. |

Das könnte Sie auch interessieren

53 Prozent Umsatzzuwachs in den ersten neun Monaten 2017

Shop Apotheke Europe wächst rasant

Zur Rose versus Shop Apotheke Europe

Kopf-an-Kopf-Rennen der Versandkönige

Tiefrote Zahlen dank hoher Vertriebs- und Verwaltungskosten / Weitere Zukäufe geplant

Shop Apotheke verdoppelt Umsatz

Halbjahreszahlen 2019: Trotz Umsatzsteigerung befindet sich das Ergebnis tief in den roten Zahlen

Shop Apotheke Europe: 2020 endlich mit Gewinn?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.