Wirtschaft

Recordati übernimmt Beloc

jb | Seit 1. April hat die Recordati Pharma GmbH den Vertrieb der Altoriginale Beloc Zok®, Beloc® i. V. und Mobloc® von Astra Zeneca übernommen.

Eine Umstellung der Packungen auf das Logo von Recordati Pharma solle sukzessive erfolgen, heißt es in der Pressemitteilung des in Mailand ansässigen Unternehmens, dessen deutsche Niederlassung in Ulm sitzt. An der Zusammensetzung und Herstellung der Produkte ändert sich nichts, und auch das Warenzeichen, die Packungsgrößen, die Pharmazentralnummern und die Preise sollen unverändert bleiben. Eine Rücknahme der im Handel befindlichen Packungen sei nicht vorgesehen, so Recordati.

Seit 2002 sind von Beloc Zok zahlreiche Generika am Markt, die laut Deklaration ebenfalls über eine „Zero order kinetic“ verfügen. Obwohl für Kassenpatienten nicht unerhebliche Mehrkosten fällig werden – für die 100er-Packung Beloc Zok® mite sind es knapp 20 Euro –, wird das Altoriginal immer noch verschrieben. 2015 lag es laut Arzneiverordnungsreport mit 20,6 Millionen durchschnittlichen Tagesdosen (DDD) auf Platz 6 der Metoprolol-Präparate, 2016 waren es noch etwa 19 Millionen DDD. |

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)